Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 133

Thema: 43 Jahre - und schon Prostatakrebs?

  1. #1
    Registriert seit
    03.03.2014
    Beiträge
    233

    43 Jahre - und schon Prostatakrebs?

    Hallo,

    ich war vor einem halben Jahr zur Vorsorge beim Urologen, mehrere Fälle von Krebs in meinem privaten und beruflichen Umfeld hatten mich dazu bewogen.

    Die Untersuchung (incl. TRUS) ergab keine Auffälligkeit. Die Prostata hatte ein Volumen von 50 ml. Alle Laborwerte super, außer das PSA. Der Wert lag bei 8,8 ng/ml. Bei der Auswertung kamen wir zu dem Ergebnis, dass der Wert wahrscheinlich durch regelmäßiges Fahrradfahren und sexuelle Aktivität erhöht war. Ich hatte mich bis zum Vortag der Blutentnahme nicht an die Belehrung zur Enthaltsamkeit gehalten. Wir haben 4 Wochen später eine weitere Messung vorgenommen, der Wert lag dann nur noch bei 8,3 ng/ml. Ein weiterer Kontrolltermin wurde in einem halben Jahr festgelegt. Die aktuelle Kontrolle ergab nun einen PSA von 12,7 und der Arzt rät zur Biopsie.

    Ich lese schon seit längerem in diesem Forum mit und habe mehrere Themen mitverfolgt. Bei allen anderen Fällen gibt es jedoch Unterschiede zu meiner Situation (PSA, Alter usw.)

    Ich bin dankbar für Tips zur weiteren Vorgehensweise.


    Jack

  2. #2
    Registriert seit
    12.12.2008
    Ort
    RLP
    Beiträge
    485
    Hallo Jack,
    wurde schon auf eine bakterielle, a-bakterielle Prostatitis untersucht ? Mit einer speziellen Urinuntersuchung ( 3 Gläser Methode) , Blutuntersuchung (Entzündungsmarker ) und Ejakulatsuntersuchung solltest du das zuerst checken.
    Wenn sich hierbei nichts finden lässt wäre eine Biopsie bei einem qualifizierten Urologen / Klinik unter der entsprechenden Antibiotikaprophylaxe angezeigt. Alles ist möglich - bei deiner PSA Entwicklung solltest du zeitnah handeln.
    Gruß Skipper

  3. #3
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    Südbaden, Efringen-Kirchen; Kreis Lörrach.
    Beiträge
    720
    @lumberjack:

    Hallo Jack,

    Ich schließe ich mich der Aussage von "skipper" (#2) an. Allerdings ist es Fakt, dass bei einem Prostatavolumen von 50 ml der "gutartige" PSA-Anteil bei einer BPH, ca. 3,35 ng/ml (50 x 0,067) ausmacht.
    Hilfreich wäre zudem auch das freie, ungebunde, PSA bestimmen zu lassen. Du erwähnst, dass Dein aktueller PSA-Wert bei 12,7 ng/ml liegt. Wann (Datum) wurde dieser Wert, d.h. auch die anderen Werte, gemessen ?
    Aus den Verdopplungszeiten (PSA-VZ), Anstiegsgeschwindigkeit über die Zeit, lässt sich zudem eine weitere Prognose ableiten.
    Bei Deinen PSA-Messangaben (vor einem halben Jahr = 8,8, aktuell 12,7 ng/ml.) liegt eine PSA-VZ von ca. 13 Monaten vor, welche in der Tat abklärungsbedürftig ist.

    Gruß Helmut
    An alle PCa-Erstdiagnostizierten und deren Angehörige, sowie andere Interessenten.
    Bitte die 3 unten angeführen Links zur Kenntnis zu nehmen. Basisinfo zum PCa (Prostatakarzinom) OBERWICHICHTIG !


    http://www.prostatakrebs-bps.de/imag...erdam_2014.pdf
    http://www.prostatakrebs-bps.de/medi...frueherkennung
    http://www.prostatakrebse.de/informa...ster%20Rat.pdf

  4. #4
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.215
    skipper: . . . . und Ejakulatsuntersuchung solltest du das zuerst checken.
    Wofür das denn?

    Gruss
    Hartmut

  5. #5
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    Südbaden, Efringen-Kirchen; Kreis Lörrach.
    Beiträge
    720
    @HartmutS:

    Hallo Unsterblicher,

    die Erreger der bakteriellen Prostatatitis lassen sich sowohl im Urin als auch im Sperma nachweisen.

    LG, Helmut
    An alle PCa-Erstdiagnostizierten und deren Angehörige, sowie andere Interessenten.
    Bitte die 3 unten angeführen Links zur Kenntnis zu nehmen. Basisinfo zum PCa (Prostatakarzinom) OBERWICHICHTIG !


    http://www.prostatakrebs-bps.de/imag...erdam_2014.pdf
    http://www.prostatakrebs-bps.de/medi...frueherkennung
    http://www.prostatakrebse.de/informa...ster%20Rat.pdf

  6. #6
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.215
    Hallo Sterblicher,

    Dank, hatte ich bereits gegooglet.
    Sperma tut aber nicht nötig.

    Lieben Gruss
    der Tutzug
    Hartmut

  7. #7
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    Südbaden, Efringen-Kirchen; Kreis Lörrach.
    Beiträge
    720
    Zitat Zitat von Hartmut S Beitrag anzeigen
    Sperma tut aber nicht nötig.
    Also Unsterblicher, dass sieht A......allerdings anders.

    LG, Helmut
    An alle PCa-Erstdiagnostizierten und deren Angehörige, sowie andere Interessenten.
    Bitte die 3 unten angeführen Links zur Kenntnis zu nehmen. Basisinfo zum PCa (Prostatakarzinom) OBERWICHICHTIG !


    http://www.prostatakrebs-bps.de/imag...erdam_2014.pdf
    http://www.prostatakrebs-bps.de/medi...frueherkennung
    http://www.prostatakrebse.de/informa...ster%20Rat.pdf

  8. #8
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    1.004
    Jetzt wird hier seit über einem halben Jahr herumgeraten und die Glaskugel befragt. Mein Urologe, ein etwas rauhbeiniger Typ, hätte mich schon längst mir Fußtritten zur Biopsie getrieben! Und wenn ich ihm mit einer Forderung nach irgendwelchen Sperma-Untersuchungen gekommen wäre, hätte ich mir vielleicht eine Ohrfeige eingehandelt.

  9. #9
    Registriert seit
    12.12.2008
    Ort
    RLP
    Beiträge
    485
    Hi Reinhold2,
    jeder wie er`s braucht und will - wenn du gerne den devoten Part gibst.
    Aber du hast recht- schon nach der 1. PSA Messung hätte die Untersuchung auf Prostatis erfolgen sollen - wenn dabei nichts gefunden wird zeitnahe Biopsie.
    Gruß Skipper

  10. #10
    Registriert seit
    13.11.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.883
    Sagt mal, wie wollen wir denn die PCA Sterblichkeit senken, wenn wir bei Männern, die mit dem Wunsch zur PSA gestützten Früherkennung erscheinen, bei einem PSA Wert von 12.7ng/ml, und einer Verdopplungszeit von <1Jahr, nicht zur Biopsie raten? Vergesst mal diesen ganzen Radfahren und Sex erhöht den PSA Wert Mythos, das ist, wenn nicht unmittelbar davor erfolgt, zu vernachlässigen.

    Cycling causes an average 9.5% increase in tPSA, in healthy male cyclists >=50 years old, when measured within 5 minutes post cycling.... Based on the research published to date, the authors suggest a 24–48 hour period of abstinence from cycling and ejaculation before a PSA test, to avoid spurious results.
    Aus dem im Labor vorhandenem Serum könnte man vielleicht noch das fPSA ermitteln, aber grundsätzlich MUSS eine Biopsie (unter Antibiotikaschutz) angeboten werden! Wenn der Urologe in seinem TRUS nichts sieht, sollte man sich eine Klinik suchen,die auf US Bildgebung bei Biopsie spezialisiert ist, wie z.B. dem C-TRUS-ANNA Verfahren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •