Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: PSA Wert ist 10,5 ng/ml .Frage ist "Active Surveillance" verlassen?

  1. #1
    Registriert seit
    26.01.2015
    Beiträge
    3

    PSA Wert ist 10,5 ng/ml .Frage ist "Active Surveillance" verlassen?

    Hallo lieber Ralf,
    ..ich freue mich,dass es jetzt dieses Forum Active Surveillance "AS" gibt;denn ich kenne derzeit niemanden mit AS.
    Ich bin seit 2 jahren unter AS;die letzten PSA Werte sind 6,80 am 24.3.2014,7,70 am 4.7.2014,7,60 am 8.10. 2014,8,40 am 26.1.2015 und dann 2 Monate später am 3.3.2015 bei 10,5 ng/ml.
    Damit müßte ich doch eigentlich AS verlassen oder? Der Urologe will den PSA Wert Ende April 2015 erneut bestimmen lassen.
    Die Biopsien im November 2011 ergab einen Gleason Wert von 3+3 und im Juli 2013 ebenfalls 3+3.Die Prostrata ist vergrößert und Wasserlassen kein Problem.
    Natürlich habe ich davor Angst,dass der PSA Wert noch weiter ansteigt.
    Was soll ich tun oder gar lassen?
    Gruß
    Wolfman

  2. #2
    Registriert seit
    15.04.2006
    Ort
    Landschaft Angeln
    Beiträge
    2.893
    Hallo Wolfman,

    ich habe Deine Werte in diese Tabelle eingetragen. Du solltest sie Dir herunterladen, und die PDF-Datei mit den Erläuterungen dazu auch.

    Bis auf die Messung vom 8.10., bei der ich einen Messfehler vermute, ist die Tendenz Deines PSA-Wertes eindeutig: Nach oben. Die mittlere Verdopplungszeit für die vergangenen zwölf Monate beträgt 1,5 Jahre – gemäß Leitlinie heißt das, die AS zu verlassen und eine "definitive Therapie" anzugehen, dass heißt OP oder externe Bestrahlung, vielleicht noch Seeds, aber bei einer PSA-VZ von 1,5 Jahren würde ich davon abraten. Es hilft nichts, Du musst jetzt der Realität ins Auge sehen!

    Ralf

    P.S.: Wenn Du diesen Text noch nicht kennst, dann ist es jetzt an der Zeit, ihn herunterzuladen.

  3. #3
    Registriert seit
    26.01.2015
    Beiträge
    3
    Lieber Ralf,
    ..das muß ich erst einmal verdauen und versuchen zu akzeptieren.Zur Tabelle:Ich sehe von der 1.-25.Messung in jeder Spalte die gleichen Werte,die nicht meine Werte sind-ich zitiere ohne Maßeinheit-: Volumen 27,gesamt PSA 4 etc
    Danke auch für die Texte.
    Gruß
    Wolfman

  4. #4
    Registriert seit
    15.04.2006
    Ort
    Landschaft Angeln
    Beiträge
    2.893
    Hallo Wolfman,

    dass Du dies erstmal verdauen musst ist verständlich. Dir müsste aber klar gewesen sein, dass bei einem PSA-Wert von >10 ng/ml und einer PSA-VZ von <3 Jahren die AS aufzugeben ist.

    Die in die Excel-Tabelle voreingetragenen Werte sollen dazu dienen, Dummy-Grafiken zu erstellen (PSA-, PSA-VZ- usw. Verläufe), das habe ich aber noch nicht in Angriff genommen. Ohne vorhandene Werte lassen sich solche Grafiken nicht erstellen. Lösche die voreingetragenen Werte einfach und trage Deine eigenen ein.

    Ralf

  5. #5
    Registriert seit
    26.01.2015
    Beiträge
    3
    Lieber Ralf,
    ...ja,ich beginne der Realität ins Auge zu sehen...Schwer genug!
    2 Fragen noch:
    1.Zur inneren-Seeds-und äußeren Bestrahlung frage ich mich,ob mein Blasenkrebs -3 OPs -1995,1997 und 2000-,der seit 2000 nachweislich Ruhe gibt,noch von Bedeutung ist für eine Bestrahlung.
    2.Kann nicht auch Prostatitis -bakteriell oder abakteriell- die Ursache für die PSA Wert Erhöhung sein-der Urologe schließt ein bakterielle Prosatitis aus?
    Gruß
    Wolfman

  6. #6
    Harald_1933 Gast
    Die Beantwortung der zwei in Rede stehenden Fragen ist aus welchen Gründen auch immer irgendwie unter die Räder gekommen. Wolfman hat sich aber auch nicht erneut eingeklinkt.

    @Wolfman,

    wie ist die aktuelle Situation?

    "Und alles wird sich ändern"

    Gruß Harald

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •