Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Frage zu ärztlichem Befund

  1. #1
    Registriert seit
    18.08.2015
    Beiträge
    2

    Frage zu ärztlichem Befund

    Hallo,

    mein Vater hatte am 12.06.15 eine Prostatovesikulektomie mit Nerv-Erhalt bds.
    Die Klassifizierung lautet folgendermaßen: pT2c N0 M0 L0 V0 pN1 R0 G3.

    Der Urologe sagte ihm, es seien keine Metastasen vorhanden und das Karzinom wäre komplett entfernt worden. Nun gibt mir aber "pN1" zu denken, denn das bedeutet doch, dass die Lymphknoten befallen sind, oder? Bei perineuraler Invasion würde da ja "Pn1" stehen, das kann es also nicht sein.

    Das Internet gibt auch nicht sehr viel her, nur, dass bei pN1 eine Hormontherapie angezeigt ist. Mein Vater hat aber nichts dergleichen gesagt bekommen, zumal ja "N0" angegeben ist.

    Wer kann mir diesen Befund erklären? Widersprechen sich "N0" und "pN1" nicht oder wurde das eine vor der OP und das andere nach der OP festgestellt?

    Vielen Dank schon mal für die Auskunft!

    LG,
    Medusa

  2. #2
    Registriert seit
    01.05.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.516
    Das p vor dem N1 bedeutet, dass der "P"athologe den LK gefunden hat und nicht der Chirurg
    Meistens sind das dann Mikrometastasen.
    Aber es ist auch richtig, dass dann N0 falsch wäre .....

    Viele Stationsärzte diktieren in ihrer knapp bemessenen Zeit die "ungeliebten" Arztbriefe nicht
    mit viel Nachdenken ab und dann schleichen sich solche Flüchtigkeitsfehler ein, die aber für den
    Patienten u.U. von Bedeutung sind.

    Ich würde explizit den OP-Bericht und die Original-Histologie anforden
    ----------------------------------------------------------
    Meine Kommentare stellen keine verbindliche Auskunft dar,
    sondern spiegeln meine PERSÖNLICHE Meinung und Erfahrung
    wider und können keine direkte Beratung und Behandlung
    vor Ort ersetzen

    Gruss
    fs
    ----------------------------------------------------------

  3. #3
    Registriert seit
    04.05.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    1.209
    Hallo Medusa,

    hast Du das pN1 vielleicht mit pL1 verwechselt?

    pL1 bedeutet Lymphspalteneinbrüche und dann würde N0 und pL1 zusammen einen Sinn ergeben: N0 keine Lymphknoten befallen, pL1 aber Lymphspalteneinbruch.

    Mfg

    Hansjörg Burger

    PS: Dann gibt es noch die Definiton pV1 für Veneneinbrüche

  4. #4
    Registriert seit
    18.08.2015
    Beiträge
    2
    Hallo BurgerH,

    nein, es steht schon pN1 in dem Befundbericht. Ich gehe mal davon aus, dass die Arzthelferin sich vertippt hat. Ich möchte meinen Vater jetzt natürlich nicht unnötig beunruhigen - die Inkontinenz als Folge der OP belastet ihn psychisch schon sehr -, werde deswegen selbst mal bei der Praxis anrufen und hoffen, dass man mir als Tochter auch Auskunft gibt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •