Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 79

Thema: 8 1/2 Jahre nach Prostatektomie...

  1. #1
    Registriert seit
    29.07.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    180

    8 1/2 Jahre nach Prostatektomie...

    Im September 2006 hatte ich eine Prostatektomie, die postoperativ problemlos erschien. (S. mein Profil) Ungefähr 8 Jahre war der PSA Wert unterhalb der Nachweisgrenze (<0,07 ng/ml) In diesem Jahr schwankte er zwischen 0,09 über 0,1 und dann wieder 0,07, jedoch sank er nicht mehr unter die Nachweisgrenze. Heute (4.12.15) habe ich den neuesten Wert erhalten: 0,14 ng/ml. Das ist noch kein Wert für eine operative Hektik, aber immerhin ....

    Gibt es im Forum Meinungen hierzu?

    Herzliche Grüße
    Volker
    Mein Beitrag zu myprostate.eu
    http://www.myprostate.eu/?req=user&id=124

  2. #2
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    CH 90... Appenzellerland
    Beiträge
    4.401
    Ja, lieber Volker,
    Ich hab meine Standard-Meinung dazu:

    Nachmessen nach halber letztbestimmter Verdoppelungszeit.
    Für alles andere ist so ein einzelner Anstieg zu wenig.

    Carpe diem!
    Konrad
    Meine Beiträge schreibe ich als CRPCa-betroffener Laie.

    [1] Mein PSA-Verlauf graphisch auf myprostate.eu
    [2] Meine PK-Historie auf Myprostate.eu
    [3] PSA-Verlaufsanalyse 2003-2013 nach Glättli (Was ist PSA-Alert?)
    [4] PSMA-PET/CT vom 04.07.2012: Paraaortale Lymphmetastase
    [5] PSMA-PET von 08.2016 vor PSMA-RLT, danach 03.2017, sowie 05.2017

  3. #3
    Registriert seit
    08.06.2006
    Beiträge
    690
    Nein, Volker.....für Hektik besteht keinerlei Anlass; allerdings überrascht mich schon, dass es
    doch mittlerweile eine ganze Reihe von Kandidaten gibt, bei denen sich nach einer gewissen Zeit
    der PSA in einen messbaren Bereich begibt.

    Ich hatte auch schon einen Wert von 0,12 mg/ml, rein messtechnisch ist dies mit 0,14 ng/ml eigentlich identisch auf Grund der Messschwankungen, nun liegt er wieder bei 0,10 ng/ml, was sich zwar besser liesst, aber auch im Schwankungsbereich des Messsystem liegen dürfte.

    Es ist zwar möglich, dass sich ein (Lokal)-Rezidiv andeutet; aber wahrscheinlicher ist aus meiner Sicht, dass sich im Laufe der Jahre einige gutartige Zellen vermehrt haben, die postoperativ irgendwo verblieben sind (Blasenboden, Anostomose) und auch ab und an PSA produzieren können, z. B. wenn diese sich entzündet haben.

    Dies kann aber alles "bla bla" sein; eine richtige Aussage werden nur die nächsten Messungen ergeben.

    Ich würde nun genau im -4- Wochen Takt im gleichen Labor messen lassen und mich dann ggf. innerlich auf eine Strahlentherapie vorbereiten.

    Diese würde ich aber keinesfalls auf Grund Deiner guten Pathologie vor dem Grenzwert von 0,2 ng/ml einleiten; tendenziell eher bei 0,3 ng/ml, um die Gefahr einer unnötigen Behandlung größtmöglich zu reduzieren.

    Soweit sind wir aber noch nicht...........

    Gruss

  4. #4
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    939
    Volker, mich würde interessieren, was dein Urologe gemeint hat.
    Gruß
    Reinhold
    Caveat emptor!

  5. #5
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    939
    edit wg. Doppelposting
    Caveat emptor!

  6. #6
    Registriert seit
    29.07.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    180
    Reinhold, ich werde berichten, was der Urologe dazu meint, der Termin hierzu ist aber erst am 14.12.
    Bis dahin danke für alle Antworten,
    Volker
    Mein Beitrag zu myprostate.eu
    http://www.myprostate.eu/?req=user&id=124

  7. #7
    Registriert seit
    29.07.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    180
    Danke, Spertel, genau so werde ich es machen. Ich habe auch schon eine mögliche Strahlentherapie in's Auge gefaßt. Aua :-)

    Gruß,
    Volker
    Mein Beitrag zu myprostate.eu
    http://www.myprostate.eu/?req=user&id=124

  8. #8
    Registriert seit
    08.06.2006
    Beiträge
    690
    Ich habe gerade festgestellt, dass Du schon 71 Jahre alt bist.

    Ich bin mir ganz sicher, dieser Krebs wird Dir ernsthaft nichts mehr anhaben, egal was da passiert.

    Man könnte sogar, wenn sich dieser Trend fortsetzen sollte, auf die Idee kommen, die ganze Sache auszusitzen und erst zu reagieren, wenn Symptome auftreten.

    Das kann durchaus 10-12 Jahre dauern, um dann mittels Hormontherapie einzugreifen.

    Ich würde vermutlich trotzdem die Strahlentherapie wählen, weil ich ja 100 werden will))))

    Erst einmal abwarten; ich drücke die Daumen, dass alles wieder verpufft...........

  9. #9
    Harald_1933 Gast
    Lieber Volker,

    vor 3 Jahren hattest Du Gefallen an einer schönen Frau mit einer begnadeten Stimme - hier -

    Schau es Dir heute noch einmal an und höre und spüre, wie es Deiner Stimmung gut tut.

    Du wirst mich locker noch einholen, was das OS anbelangt.

    "Auch die dunkelste Wolke hat einen silbernen Rand"
    (Aus China)

    Gruß Harald

  10. #10
    Registriert seit
    29.07.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    180
    Zitat Zitat von spertel Beitrag anzeigen
    Ich habe gerade festgestellt, dass Du schon 71 Jahre alt bist.

    Ich bin mir ganz sicher, dieser Krebs wird Dir ernsthaft nichts mehr anhaben, egal was da passiert.

    Man könnte sogar, wenn sich dieser Trend fortsetzen sollte, auf die Idee kommen, die ganze Sache auszusitzen und erst zu reagieren, wenn Symptome auftreten.

    Das kann durchaus 10-12 Jahre dauern, um dann mittels Hormontherapie einzugreifen.

    Ich würde vermutlich trotzdem die Strahlentherapie wählen, weil ich ja 100 werden will))))

    Erst einmal abwarten; ich drücke die Daumen, dass alles wieder verpufft...........
    Danke für die gedrückten Daumen, kann man brauchen! Ja, ich sehe das Ganze auch locker, nachdem ich bereits Herzinfarkt, Hörsturz und einige andere, vergnügungsteuerpflichtige Veranstaltungen überstanden habe. Da wird so ein mickriges PCa meinen Weg in die Hunderjährigkeit auch nicht aufhalten können :-)))

    Volker
    Mein Beitrag zu myprostate.eu
    http://www.myprostate.eu/?req=user&id=124

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •