Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 34 von 34

Thema: mich hat es auch erwischt

  1. #31
    Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    73
    Hallo allerseits,

    es ist ganz sicher sehr sinnvoll dass dieses unangenehme Thema angesprochen wird und jeder Neuankoemmling wird sicher dankbar sein ein umfassendes Bild dessen zu bekommen was ihn moeglicherweise erwarten koennte.

    In dem genannten Artikel moechte ich 2 Dinge hervorheben:
    1) "besonders in den ersten Monaten nach der Operation", will heissen ein vorruebergehendes Problem.
    Das Problem ist dass von zwei Schliessmuskeln nur noch der Aeussere vorhanden ist.
    Der Innere Schliessmuskel ist ein Reflexmuskel waehrend der Aeussere bewusster gesteuert wird also der ist
    den wir benutzen wenn wir mal dringend muessen und bis zur Toilette durchalten muessen.
    Diesen Muskel kann man trainieren wenn er nicht auf Anhieb nach der OP die volle Verantwortung fuer den Urinrueckhalt
    uebernehmen kann. Dies dauert ein paar Monate sollte aber der grossen Mehrheit frueher oder spaeter gelingen.
    2) Es werden ein paar Massnahmen genannt die die Auswirkungen dieses Problems reduzieren, insbesondere:
    Nichts trinken in den letzten 2 Stunden vor dem Sex

    Unmittelbar vor dem Sex die Blase entleeren



    Es ist also nicht voellig hoffnungslos da es erstens scheint dass es in den meisten der 40% ein voruebergehendes Problem ist und zweitens eben, wie auch anfangs schon erwaehnt, es recht einfache Massnahmen gibt.

    Schoene Gruesse,
    Jan

    Zitat Zitat von Rastaman Beitrag anzeigen


    lt. dieser Studie

    http://impotenz-selbsthilfe.de/prost...kontinenz.html

    sind von dem Problem Urinverlust beim Orgasmus ca. 40 % derer, die nach einer RPE noch sexuell aktiv sind, betroffen, d.h. mehr als sich hier geouted haben. Ich auch, wenn ich es auch nicht „Springbrunnen“ nennen würde. Unangenehmes Thema, das aber durch Beschweigen nicht verschwindet. Wie meistens: Reden mit dem Partner hilft. Tatsächlich sehe ich keinen Weg daran vorbei, jedenfalls, wenn man denn weiter Sex haben will.


    Ich bin davon noch weniger begeistert als von der milden Inkontinenz in anderem Kontext, aber deswegen auf Sex zu verzichten, wäre doch zu schade.

    Ich habe ja sowieso Glück mit der Geliebten, offenbar auch auf diesem Gebiet.

  2. #32
    Registriert seit
    13.05.2017
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Georg_ Beitrag anzeigen
    Zwei Links zu den angesprochenen Mitteln:

    Alacranes / Escozul:
    https://www.psiram.com/ge/index.php/Escozul-Therapie

    Guanaba:
    http://wirksaft.com/graviola-stachel...um-alles-kann/
    hier vielleicht noch eine interessante Quelle mit vielen verlinkten Studien über die Stachelannone / Graviola bei Krebs:
    http://www.stachelannone.info/#krebs

  3. #33
    Harald_1933 Gast
    Moin moin Naturfan,

    erst 6 Tage registriert und heute präsentierst Du uns ein Naturprodukt, das man als das Nonplusultra für so ziemlich alle Gebrechen einsetzen könnte. Von den von Georg vorher eingestellten zwei Links geht der 2. nicht mehr auf. Im Profil ist von Dir noch nicht vermerkt. Bist Du auch an PCa erkrankt?

    P.S.: Eben sehe ich, dass Du Dich noch in einen anderen Thread eingeschaltet hast. Meine Frage ist damit beantwortet.

    Gruß Harald
    Geändert von Harald_1933 (21.05.2017 um 09:44 Uhr) Grund: Ergänzung

  4. #34
    Registriert seit
    23.12.2015
    Beiträge
    5
    Guten Tag, nun möchte ich mich hier erneut einbringen. Ich habe lange nicht geschrieben und ich habe die Prostata noch. Mir geht es gut. Meine Entscheidung, diese zu beobachten, bereue ich nicht. Vor einigen Tagen war ich mal wieder bei einem Urologen und dieser wollte auch sofort Biopsie und operieren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •