Seite 35 von 44 ErsteErste ... 253334353637 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 434

Thema: auch mich wird es wohl erwischt haben :-(

  1. #341
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    512
    Moins,

    Georg danke für Deine letzte Antwort, lese ich gleich im Anschluß.

    Habe gerade den Befund per Fax ins Wohnmobil bekommen, daher ist die Qualität nicht so gut.

    Stelle den Befund mal hier rein, sind für mich sowieso alles " Böhmische Dörfer "
    habe schon außerplanmäßig am 19. Juni einen Termin beim Urologen, mal sehen was der sagt.

    Würde trotzdem gerne wissen was Ihr zu dem Befund meint und was ich eventuell machen sollte / müßte,
    ich danke Euch jetzt schon im voraus dafür.


  2. #342
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.847
    Ich muss sagen, das Bild in Deinem Beitrag #330 war für mich verständlicher als dieser Befund. Er geht daraus nicht hervor, dass es drei Lymphknotenmetastasen sind.

    Was wird der Urologe leitliniengerecht sagen? Der PSA Wert steigt deutlich trotz Hormontherapie. Daher ist Kastrationsresistenz eingetreten. Man kann jetzt Zytiga oder Xtandi ergänzen. Oder eine Chemo mit Docetaxel machen. Eine lokale Therapie wird er nicht empfehlen, dies sieht die Leitlinie nicht vor. LowRoad war ja auch nicht damit einverstanden, dass ich dies empfehle.

    Ich selbst würde mich parallel zum Urologen bei einem Cyberknife-Zentrum beraten lassen und hören, was dort vorgeschlagen wird. Z.B. von Dr. Lohaus in Dresden. Dieser will eine entsprechende Studie durchführen. Wenn man dort nicht "ran" will, würde ich versuchen eine PSMA Therapie zu machen. Wenn es gelingt, die Metastasen lokal zu bekämpfen, wird dies zu einem Rückgang des PSA Wertes führen, mit Glück sogar zu einer erneuten Wirksamkeit der Hormontherapie. Da dies nicht leitliniengerecht ist, kann ich nur erzählen, was ich selbst machen würde. Nach meiner Erfahrung ist es auch sehr schwer eine solche Behandlung zu bekommen.

    Georg

  3. #343
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.199
    Lieber Stefan,

    bis 80 Jahre ist zu kurz gedacht.
    Ab 70 läuft die gefühlte Zeit noch schneller, als zwischen 60 und 70 Jahren.

    . . . . und mein größter Kummer, eine Metastase am Penis / Schwellkörper :-(
    Das ist ja, meiner Meinung nach, kein spezifischer Peniskrebs.
    Hier muss der Schwellkörper evtl. entfernt, bestrahlt, oder durch Medikamente behandelt werden.
    Ich würde auch nervös werden, wenn der Arzt mir so etwas sagt, aber es ist kein Grund zur Panik, solange der vollständige Bericht mit einer Empfehlung nicht vorliegt.

    Stefan, es wäre ja nicht verkehrt, wenn du trotzdem einmal eine Klinik involvierst, die sich mit so etwas gut auskennt.
    Vor längerer Zeit hatten wir mal hier im Forum einen ähnlichen Fall.
    Ich hatte damals eine Klinik in Rosenthal genannt.
    Entweder der User (es war ein Holländer) ist verstorben, oder ihm geht`s gut.
    Er hatte sich nicht mehr gemeldet.
    Kannst ja mal google.de an schmeißen.

    Nun war Georg aber mit seinem fundierten Wissen wieder schneller.
    Lese nur ein Viertel meines Schreibens.
    Den Bericht lese ich später.

    Gruss
    hartmut

  4. #344
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    258

  5. #345
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    761
    Zitat Zitat von Hartmut S Beitrag anzeigen
    Vor längerer Zeit hatten wir mal hier im Forum einen ähnlichen Fall.
    Ich hatte damals eine Klinik in Rosenthal genannt.
    Entweder der User (es war ein Holländer) ist verstorben, oder ihm geht`s gut.
    Er hatte sich nicht mehr gemeldet.
    Der Holländer ist der "Moordeuvel".
    https://forum.prostatakrebs-bps.de/s...tasen-im-Penis

    Er hat seine Metastasen mit Chemotherapie (Docetaxel) und Bestrahlung behandeln lassen.
    Ein etwas schwierig zu lesendes Thema mit vielen Beiträgen, da ihm seine Metastasierung zuerst nicht geglaubt wurde.

    Franz

  6. #346
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    512
    Zitat Zitat von Georg_ Beitrag anzeigen
    Ich muss sagen, das Bild in Deinem Beitrag #330 war für mich verständlicher als dieser Befund. Er geht daraus nicht hervor, dass es drei Lymphknotenmetastasen sind.
    Georg
    Moins Georg,
    der Befund war 3 Seiten, hatte vorhin nur Seite 3 eingestellt,
    hier nun die Seiten 1 und 2, ich hoffe daß Du / Ihr damit mehr anfangen könnt, ich kann es leider nicht :-(

    Das Fax auf mein Laptop war leider nicht gut . . .



    Befund Seite 1


    Befund Seite 2

  7. #347
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.199
    Ein etwas schwierig zu lesendes Thema mit vielen Beiträgen, da ihm seine Metastasierung zuerst nicht geglaubt wurde.

    Ja Franz, den habe ich gemeint. Obwohl das Thema schwierig zu lesen war, habe ich es geglaubt, und auch versucht zu helfen.
    Dem habe ich damals diese Klinik, die Harald als Link gesetzt hat, empfohlen.
    Lebt er noch?
    Der leider verstorbene Konrad hatte den Teufel damals auch ernst genommen.

    Gruss
    hartmut



  8. #348
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.847
    Hallo Stefan,

    hier mein Versuch einer Übersetzung, an sich wusstest Du es ja schon.

    PET Befund Ganzkörper:
    1.
    a) Parailiacal communis rechts (an der gemeinsamen iliakalen Arterie rechts) 1 cm große Lymphknotenmetastase, Höhe LWK (Lendenwirbelkörper) 4-5
    b) Parailiacal communis rechts 1,1 cm große Lymphknotenmetastase, Höhe LWK 5
    c) Parailiacal externe rechts (an der externen iliakalen Arterie rechts) 1,6 cm große Lymphknotenmetastase

    Zur Lage der Arterien, an denen diese Lymphknoten liegen, siehe meinen KISP Text "Lokale Therapien .." Seite 18
    Es gibt im Internet Bilder des Skeletts, die die Lendenwirbelkörper numeriert darstellen.

    Jedenfalls sind alle Lymphknotenmetastasen im Beckenbereich, keine Fernmetastasen. Gibt eine bessere Prognose.

    2.
    Knochenmetastase von 2,2 cm Größe im oberen Schambeinast (Ramus superior ossis pubis) rechts

    3.
    Metastase von 0,9 cm in der Peniswurzel im Schwellkörper rechts

    Georg

  9. #349
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    512
    Danke Georg für Deine Mühe und Erklärung.

    ob ich hier mal mit meinen Unterlagen hinfahre ?

    http://www.deutsches-cyberknife-zent...SAAEgKbFvD_BwE

    wenn ich das mit Dresden mal eher gewußt hätte, von Berlin wäre es nicht mehr weit gewesen . . .

  10. #350
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.847
    Das Cyberknife Zentrum in Soest kenne ich und kann es nicht empfehlen. Die genauen Gründe möchte ich nicht nennen.

    Wikipedia nennt alle Standorte mit Cyberknife Geräten in Deutschland. Wäre Hamburg für Dich nah genug?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •