Seite 1 von 44 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 434

Thema: auch mich wird es wohl erwischt haben :-(

  1. #1
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    517

    auch mich wird es wohl erwischt haben :-(

    Moins,

    ich bin leider neu hier. . .

    werde wohl PK haben, habe einen PSA Wert von 77 . . .

    hatte letzten Donnerstag 10 Stanzen der Prostata, Ergebnis wahrscheinlich am 26/27.

    dann werde ich sehen wie es weitergehen muß.

    Ich werde berichten.

    Stefan

  2. #2
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    CH 90... Appenzellerland
    Beiträge
    4.401
    Lieber Stefan,

    Wilkommen in unserem eigenartigen Kreis, der Männer aller
    Art, Bildung und Herkunft willkürlich vereint, und auch einige
    ihrer Partnerinnen und Töchter.

    Dich wird zuallerst Bildgebung erwarten, Ein MRT des Abdomens
    oder auch des ganzen Körpers, sowie ein Knochenszintigramm.
    Etwas verwundert bin ich, dass solches nicht unmittelbar nach
    Bekanntwerden deines stark erhöhten PSA-Wertes veranlasst
    worden ist. Und dass Du erst mal zwei Monate mit einem Katheter
    rumlaufen musstest, bevor Du schliesslich doch noch deinen
    PSA-Wert in Erfahrung bringen konntest, klingt wie eine Nachricht
    aus finsterer Vergangenheit.

    Wie auch immer deine Diagnose ausfalle, lass dir vom Tumorboard
    einer Universitätsklinik eine Zweitmeinung geben. In einem solchen
    Board sitzen Ärzte verschiedener Fachrichtungen und diskutieren
    deinen 'Fall' aufgrund der vorgelegten (und auch fehlenden) Unterlagen.
    Damit werden ggf. Lücken in Diagnostik und Therapie gefunden.


    Carpe diem!
    Konrad

    PS: Lies bitte das "Basiswissen", auch "Erster Rat" genannt. Den gelben
    Link dazu findest Du ganz oben im dunkelblauen Titelbanner dieser Seite.
    Ist auch ein hübsches Bildchen von mir drin (Seite 33).
    PS2: Dein Einstieg hier ist vorbildlich: Gleich ein informatives Profil.
    Andere haben sowas auch nach 100 Beiträgen nicht.
    Meine Beiträge schreibe ich als CRPCa-betroffener Laie.

    [1] Mein PSA-Verlauf graphisch auf myprostate.eu
    [2] Meine PK-Historie auf Myprostate.eu
    [3] PSA-Verlaufsanalyse 2003-2013 nach Glättli (Was ist PSA-Alert?)
    [4] PSMA-PET/CT vom 04.07.2012: Paraaortale Lymphmetastase
    [5] PSMA-PET von 08.2016 vor PSMA-RLT, danach 03.2017, sowie 05.2017

  3. #3
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    517
    Moins,

    so ich habe PK und er soll aggressiv sein :-( nun ja . . .

    die Anteile eines niedrig differenzierten Adenokarzinoms der Prostata sind bei den 10 Stanzen bei 50% - 80% der Biopsieflächen.

    Habe nächste Woche ein CT und Szintigraphie und dann mal sehen wie es weitergehen soll . . .

    ich gehe schon mal davon aus, daß der Krebs gestreut hat, dann ist der " Hammer " nicht ganz so schlimm.

    Liebe Grüße
    Stefan

  4. #4
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.941
    Mein Urologe hatte das genauso verordnet. Allerdings haben die Radiologen mir dann gesagt, dass man frühestens sechs Wochen nach der Biopsie ein CT machen sollte. Sonst sehen sie vor lauter Blut nichts in der Prostata. Man kann nur sehen ob der Krebs die Kapsel verlassen hat (das will der Urologe für seine Operation wissen). Allerdings ist die Prostata durch die Biopsie geschwollen so dass auch keine sichere Aussage möglich ist ob der Krebs die Kapsel verlassen hat.

    Die Szinitgraphie habe ich nach Beratung mit den Radiologen wieder abgesagt und statt dessen ein PSMA-PET-CT machen lassen. Das konnte erheblich besser Metastasen nachweisen.

  5. #5
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    CH 90... Appenzellerland
    Beiträge
    4.401

    Werde Manager deiner Krankheit

    Zitat Zitat von Stefan1 Beitrag anzeigen

    ich gehe schon mal davon aus, daß der Krebs gestreut hat
    Ach, lieber Stefan,
    es gibt wohl kein vernünftiges Argument, dich von dieser Vorstellung abzubringen.
    Pack die Sache an, informiere Dich, lies viel und frage deine Ärzte, bis dir klar ist,
    was Sache sei. Lass nichts mit dir machen, was Du nicht verstanden hast.
    Eine hervorragende Quelle ist myprostate.eu. Dort kannst Du ähnliche Verläufe suchen
    und finden aus inzwischen über 600 authentischen Fällen von Männern, die bereit sind,
    ihre Krankheit offen zu legen. Guck Beispiel in [1] und [2].

    Immerhin dies:
    Ich lebe nun schon bald sechs Jahre mit einem solchen metastasierten,
    gering differenzierten und hochaggressiven Adenokarzinom und habe
    immer noch mehrere Therapieoptionen offen, auch wenn es zwischendurch
    gar nicht mehr so aussah. Dies allerdings bei geringerem Ausgangs-PSA-Wert.

    Carpe diem!
    Konrad


    Werde Manager deiner Krankheit
    (Uwe Peters, Selbsthilfeaktivist)

  6. #6
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    517
    Moins,

    ich danke Euch schon mal bis hierhin für Eure Antworten.

    Ich hatte am 20.8.2015 einen sehr schweren Herzinfarkt und bekam sofort am nächsten Tag 3 Baypässe, war wohl sehr dringend, darum muß ich, wenn operiert werden soll/kann, auch noch zum Kardiologen ob das Herz die OP mit macht . . .

    67 Jahre keinen Arzt gekannt, jetzt im alter kommt alles auf einmal.

    Liebe Grüße Stefan

  7. #7
    Registriert seit
    25.11.2012
    Ort
    Ibbenbüren, Nähe Osnabrück
    Beiträge
    614
    Hallo Stefan,

    tja, das Alter... Ich glaube, da könen wir alle ein Liedchen von singen. Durch die schwere Herz-OP wird Dir aber vermutlich schon mal eine Entscheidung abgenommen. Falls OP: Offen, oder Da Vinci. Da Vinci wird nur bei gesundem Herz gemacht, weil der Körper ca. 4 Stunden ca. 45° mit dem Kopf nach unten gelagert wird und das Herz dementsprechend Leistung bringen muss.

    Alles Gute

    WernerE

  8. #8
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    517
    Zitat Zitat von Georg_ Beitrag anzeigen
    . Sonst sehen sie vor lauter Blut nichts in der Prostata.
    Moins,

    um 10 Uhr war die Biopsie und um 20 Uhr war schon kein Blut mehr im Urin, trotz ASS100 Blutverdünner.

    Liebe Grüße
    Stefan

  9. #9
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.941
    Die Stanzen verletzen die Prostata innerlich und diese Wunden bluten. Dies führt aber selten zu Blut im Urin. Beim Samenerguss wirst Du merken wieviel Blut dann kommt. Etwa nach sechs Wochen ist dies vorbei. (Ohne Blutverdünner)

  10. #10
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    517
    Zitat Zitat von Georg_ Beitrag anzeigen
    Beim Samenerguss wirst Du merken wieviel Blut dann kommt.
    Moins,

    kann ich leider leider mit Katheter nicht ausprobieren :-(

    Liebe Grüße
    Stefan

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •