Seite 43 von 46 ErsteErste ... 334142434445 ... LetzteLetzte
Ergebnis 421 bis 430 von 460

Thema: auch mich wird es wohl erwischt haben :-(

  1. #421
    Registriert seit
    01.05.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.519
    Zitat Zitat von tritus59 Beitrag anzeigen
    Hallo Stefan,

    Was mich aber stutzig macht; warum soll IMRT Bestrahlen jetzt gezielter und effektiver sein als Cyberknife ? Das kann ich mangels Wissen und Erfahrung auch nicht weiter kommentieren, nehme es einfach mal so zur Kenntnis.

    Alles Gute und liebe Grüsse
    Tritus
    Die Aussage kann ich so direkt auch nicht nachvollziehen ....
    ----------------------------------------------------------
    Meine Kommentare stellen keine verbindliche Auskunft dar,
    sondern spiegeln meine PERSÖNLICHE Meinung und Erfahrung
    wider und können keine direkte Beratung und Behandlung
    vor Ort ersetzen

    Gruss
    fs
    ----------------------------------------------------------

  2. #422
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    589
    Zitat Zitat von tritus59 Beitrag anzeigen
    Hallo Stefan,
    Was mich aber stutzig macht; warum soll IMRT Bestrahlen jetzt gezielter und effektiver sein als Cyberknife ? Das kann ich mangels Wissen und Erfahrung auch nicht weiter kommentieren, nehme es einfach mal so zur Kenntnis. Tritus
    Moins,
    ich verstehe es ja als Laie auch nicht . . .

    aber als mir der Onkologe die Überweisung für Heidelberg gegeben hat, sagte er nur, die Metastasen könnte man auch mit IMRT bestrahlen, das könnte man auch punktgenau machen . . .
    ich bin auf Meinungen von Euch angewiesen, danke.

  3. #423
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    Stadtgrenze Hamburg
    Beiträge
    1.091
    Moin,

    die Aussage, man könne mit IMRT gezielter als mit CN bestrahlen lese ich auch zum ersten Mal......

    Hast du mehrere Metastasen? Dann könnte es sein, dass CN keinen zusätzlichen Nutzen bringt, weil man die anderen M. mit IMRT angeht und die CN geeignete dann gleich mitbestrahlt (diese Konstellation hatte ich vergangenes Jahr)

    Aber die Aussage war ja in deinem Post, sie läge zu dicht an bereits vorbestrahltem Bereich und man könne daher CN nicht einsetzen...das passt imho nicht. Vielleicht nochmal nachfragen?

    Grüße
    Uwe

  4. #424
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    589
    Zitat Zitat von uwes2403 Beitrag anzeigen
    Hast du mehrere Metastasen?
    Grüße Uwe
    Moins Uwe,

    lies mal bitte die Beiträge 330, 346 und 348 da steht alles, das Fax ins Wohnmobil war nicht so obtimal . . .

  5. #425
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.301
    Zitat Zitat von Stefan1 Beitrag anzeigen
    Er sagte, die Bestrahlung wäre mit Cyberknife nicht möglich, da es alles ZU nahe an der schon Bestrahlten Stelle wäre . . .

    Man könnte die Lymphknoten - Metastasen viel besser mit IMRT Bestrahlen, das könnte man auch geziehlt machen und es wäre efektiver.

    Wenn ich mal Schmerzen bekäme, würde er mir eine PSMA - Liganden - Therapie empfehlen.

    Ich sollte erstmal mit Zytiga weitermachen und sehen wie in 3 Monaten der PSA ausfällt.
    Ich weiß nicht, warum man Dich nach Heidelberg schickt, wo so weit ich weiß keine Cyberknife Bestrahlung angeboten wird, und nicht nach Hamburg in das nächstliegende Cyberknife-Zentrum. Was soll der Arzt in Heidelberg sagen, wenn er selbst noch nie eine Cyberknife Bestrahlung gemacht hat? Nach meinem Wissen kann man gerade Cyberknife im bereits bestrahltem Gebiet einsetzen, IMRT nicht.

    Eine Lu177 Therapie macht man nicht erst, wenn Schmerzen auftreten. Man kann diese damit schon im Vorfeld verhindern. Allerdings halte ich bei drei Lymphknotenmetastasen eine Cyberknife Therapie für nebenwirkungsärmer.

    Zytiga hat den PSA Wert viel zu wenig gesenkt. Warum man dann daran festhält und nicht auf Xtandi wechselt erschließt sich mir nicht. Nur riskiert man so, dass sich nach längerem Zytiga Einsatz eine Kreuzresistenz zu Xtandi bildet. Dann wirkt das auch nicht mehr.

    Tut mir leid, dass Du von den Ärzten in dieser Weise beraten wirst. Der Arzt in Heidelberg versuchte wohl nicht abweichend zu Deinem Onkologen zu beraten um mit diesem keinen Ärger zu bekommen.

    Georg

  6. #426
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    483
    Hallo mal,

    [QUOTE15.10.2016 - Heidelberg. Für das neue "Cyberknife M6" des Universitätsklinikums bekam die Kopfklinik eigens einen Anbau. ][/QUOTE]

    Die Heidelberger haben auch ein Cyberknife,
    die Frage wäre nach der Auswertung der Bilder zu stellen.man wird auch ziemlich schnell durchgewunken.die letzten Bilder wurden bei mir bei PSA 1 ng/ml gemacht.das war im März 2017
    könnte man diese dann auch noch mal anderweitig auslesen ,bewerten lassen ?
    also ich habe einen Termin dort am Montag den 7.10.19
    das PSA wird dann die 7 ng/ml überschritten haben.
    ich lass mich Überraschen,mehr kann ich nicht tun.

    vieleicht sollte Stefan mit den Bildern noch mal woanders vorstellig werden.

    Stefan,alles Gute dafür

    Gruß
    Adam

  7. #427
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.301
    Ja Adam, da lag ich falsch. In dem Artikel in der Rhein-Nekar Zeitung steht aber:

    "Das "Cyberknife" der Heidelberger Uniklinik bestrahlt winzige Tumore punktgenau. Das bedeutet große Vorteile für Patienten mit kleinen, inoperablen Tumoren an schwer zugänglichen Stellen - Professor Jürgen Debus im RNZ-Interview"
    https://www.rnz.de/nachrichten/heide...id,228387.html
    Daher kann ich die Aussage des Arztes in Heidelberg nicht nachvollziehen: "Man könnte die Lymphknoten - Metastasen viel besser mit IMRT Bestrahlen, das könnte man auch geziehlt machen und es wäre efektiver."

    Adam, Du schreibst: "vieleicht sollte Stefan mit den Bildern noch mal woanders vorstellig werden" Mein Vorschlag wäre Urologe fs in Hamburg, dieser schrieb hier im Forum, dass er eine Cyberknife Bestrahlung in Hamburg arrangieren könne:
    https://forum.prostatakrebs-bps.de/s...084#post118084

    Georg

  8. #428
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.267
    Guten Morgen lieber Stefan,

    wäre es nicht besser die Metastasierung mit einer Chemotherapie (Docetaxel) zurück zu drängen, so dass später noch mit CK bestrahlt werden kann?
    Bei 3 – 5 sichtbaren Metastasen vielleicht kein so schlechter Gedanke.

    Georg, du schreibst, dass FS für Stefan eine Cyberknife Bestrahlung in Hamburg arrangieren könne. Dann würde die KV aber die Kosten nicht übernehmen, oder doch?

    Gruss
    hartmut

  9. #429
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    589
    Moins,

    die Option nach Hamburg zu Urologe fs zu fahren ist wahrscheinlich nicht schlecht, habe von meinem aktuellen Standort nur 700 km zu fahren :-) also alles kein Problem, nur die eventuellen anschließenden Cyberknife Kosten :-(
    die Privatbehandlung beim Urologen fs sind das kleinste Problem, daran soll es nicht scheitern.
    Aber fs hat ja erstmal noch Urlaub.

  10. #430
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.301
    Meine Cyberknife Bestrahlungen wurden von der privaten Krankenkasse bezahlt. Ich hatte angenommen, dass Stefan sich hauptsächlich in Norddeutschland aufhält bzw. sein Onkologe dort ist.

    Hartmut, Urologe fs schrieb: "Wenn man(n) sehr gut argumentiert ist CK in Hamburg möglich". Dieses sehr gute argumentieren macht Urologe fs sicher besser als man selbst als Patient. Sonst hat der Termin beim Cyberknife Zentrum am Ende wieder keinen Erfolg.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •