Seite 22 von 22 ErsteErste ... 12202122
Ergebnis 211 bis 220 von 220

Thema: PSA Anstieg nach 10 Monaten?

  1. #211
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.116
    Zitat Georg:
    Bessere Bilder macht nach meiner Erfahrung ein PSMA PET/MRT als ein PSMA PET/CT. Das MRT wird aber nur an wenigen Kliniken angeboten.
    Ja, das könnte klappen, wenn es gelingt, über 2 Stunden in einem Raum, in einer engen Röhre zu liegen, ohne sich zu bewegen.
    Oft wird aber gezappelt, und die Bilder werden unscharf.

    Meiner Meinung nach wäre ein gutes PSMA-PET/CT in 3 - 4 Monaten ausreichend.

    Gruss
    hartmut

  2. #212
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.070
    Hartmut, genau das strebe ich auch an. Bis jetzt sinds bei mir 4 Jahre nach OP aber es sollen noch viele dazu kommen ohne das ich mich beim Essen oder Trinken zurückhalte. Nur auf eines passe ich auf und zwar das ich nicht zunehme. Das ist das einzige.Unter 80 kg sollen es immer sein.

  3. #213
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    471
    Kurze Rückmeldung:
    nach einer Anfrage an das Cyberknife Zentrum in München bekamen wir umgehend eine Antwort und sind so verblieben, dass wir nach der nächsten Psa Messung in September uns erneut melden und bei erwartetem Anstieg eine PSMA Pet Ct Untersuchung mit F18-PSMA Tracer in München Grosshadern machen lassen.
    Termine brauchen 3 Wochen Vorlauf. Anschliessend wird ein Gespräch mit Prof.Muacevic zusammen mit dem Nuklearmediziner stattfinden.


  4. #214
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.116
    Liebe Daniela,

    dann wünsche ich Euch für Sept./Okt. viel Erfolg, dass die Quelle gefunden wird.

    Michi, Danielas Mann ist schön schlank. Da kann ich mit meinen 87 Kg nicht mithalten.

    Gruss
    hartmut

  5. #215
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    471
    Danke lieber Hartmut!

    ich hoffe, dir geht es gut?

    LG auch an Brigitte!

  6. #216
    Registriert seit
    01.06.2014
    Beiträge
    164
    Liebe Daniela, auch wenn ich Euch nicht mit Tipps zur Seite stehen kann, ich schließe mich Hartmuts Wünschen an. Bei meinem Mann gibt's morgen wieder die neuesten Werte. Schlaf wird daher in den letzten Tagen überbewertet.
    LG Sonja

  7. #217
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.070
    Hartmut, ich wollte nicht damit etwas über andere aussagen. Ich hab nur berichtet was ich mache.

  8. #218
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.116
    Lieber Michi, es ging ja nur ums Essen, kein Problem.
    Ich hätte ja auch schreiben können, Danielas Ehemann sieht schön schlank aus, wie ein Spargeltarzan der nur Pflanzen mit Reis zu futtern bekommt.

    Liebe Daniela, damit wollte ich dich nur aufmuntern.
    Wir wissen ja, dass es bei Euch leckere Speisen gibt, ich glaube, überwiegend mit Fisch und Huhn.

    Ja, mir geht es soweit gut.
    Mein PSA liegt bei 0.04
    Ich habe nun auf 75 mg Bicalutamid erhöht. Somit kann ich, nach Absprache meines Urologen, die Prostatalogenbestrahlung noch etwas hinauszögern.

    Die Augen sind wieder ok. Es hat aber insgesamt über 3 Monate gedauert, bis die nervigen Irritationen vorbei waren. Eine leichte Bindehautentzündung hatte ich auch noch.
    Es hat sich aber gelohnt, denn ich sehe nun wieder Brigittes und meine Falten.
    Vor Schreck haben wir uns eine neue Badezimmereinrichtung mit LED Licht gekauft.
    Das Aussehen ist nun zufrieden stellend.

    Morgen müssen wir zu einer Seebestattung. Ein sehr guter Freund ist mit 62 Jahren an einen Gehirntumor verstorben. Er bekam noch Chemo- und Bestrahlung.
    Es hatte nur 2 Monate gedauert, danach starb er am Freitag, für uns trotzdem sehr überraschend.

    Alles Gute weiterhin für Euch zwei.
    Brigitte kann es nachvollziehen, dass du dir Sorgen um „M“ machst.
    Sie hat aber im gleichen Atemzug gesagt, dass es unbegründet sei.

    Liebe Grüsse
    auch von Brigitte

    hartmut

  9. #219
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    471
    Das freut mich dass es dir gut geht lieber Hartmut! Nur weiter so...wir geniessen die Therapie-freie Zeit nach wie vor. Heute vor 4 Jahren sah alles noch schlimm aus: wenn ich nur an diese infizierte Lymphozele mit dem multiresistenten Keim denke wird mir heute noch schlecht.
    So gesehen müssen wir uns über diese tollen 4 Jahre nur freuen...eigentlich geht es meinem Mann viel besser als vor der Op (nachts muss er weniger oft aufstehen) und durch die Ernährungsumstellung und viel Zeit die er jetzt für seinen Sport hat ist nur dieser Psa Wert den man schwarz auf weiss sieht die einzige negative postoperative Tatsache. Uns ist klar dass es irgendwannmal losgeht-aber wie Konrad immer sagte: Carpe diem...

    wir haben auch unseren Freund im Dezember an einen Gehirntumor binnen 2 Monate verloren. Es war sooo schrecklich alles.

    Ich grüsse euch zwei und übrigens: du hattest recht Hartmut.

    Prof.Muacevic meinte dass er ein PSMA Pet Ct braucht (es sei kein Mrt notwendig).

  10. #220
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.116
    Heute vor 4 Jahren sah alles noch schlimm aus
    Tja liebe Daniela, das hatte ja sogar Brigitte mitbekommen.
    Diese blöde Lymphozele war nicht so prickelnd.
    Zum Glück wurde sie ja gemeistert.

    Ich hatte ja auch ein Problem damit, in niedrigerer Form.

    Lieben Gruss

    hartmut

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •