Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Nubeqa Darolutamid

  1. #1
    Registriert seit
    27.10.2018
    Ort
    Hessen nähe Fulda
    Beiträge
    35

    Nubeqa Darolutamid

    Hallo zusammen,
    Erfahrungen hat ja wahrscheinlich noch niemand von euch, möchte das Thema mal ansprechen, denn irgendein "Fuchs" weiß da sicher mehr.
    Wann wird das Nubeqa eingesetzt werden?
    Freigegeben ist es ja jetzt endlich und soll (so die Experten) Mitte diesen Jahres verfügbar sein.
    Könnte das für mich eine alternative zu Zytiga oder PSMA LU177 vor der Chemo darstellen. Nehme seit Ende 2018 Xtandi und der PSA Wert steigt wieder kontinuierlich,
    letzter Wert Januar 2018 0,75. (alle 3 Monate so 0,1).
    (Ich weiß muss unbedingt Myprostata mal aktualisieren und hier verlinken.)

    Viele Grüße
    Hartmut

  2. #2
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.518
    Nubeqa soll eingesetzt werden bei "Patienten mit nicht metastasiertem, kastrationsresistentem Prostatakarzinom". Diese Situation gibt es in Ländern, wo nur CT und Knochenszintigramm zur Verfügung steht. Wenn man ein PSMA PET/CT macht, so sieht man fast immer bei diesen Patienten Metastasen. Es ist also eine schwierige Situation. Mein Urologe würde mir das Medikament auf keinen Fall verschreiben, weil er Angst hat, dass die Krankenkasse die Kosten für das teure Medikament von ihm wegen falscher Indikation einfordern würde. Damit wäre er wohl bankrott. Prof. Miller meinte dagegen einmal: "kein Problem, da machen wir einfach ein CT und Knochenszinti, da sieht man nichts mehr und dann kann man Darolutamid verschreiben." Also bekommt man es wohl einfacher bei einer Uniklinik als beim niedergelassenen Arzt. Oder dieser muss einen Antrag auf Kostenübernahme stellen.

    Xtandi und Darolutamid sind in der Wirkungsweise sehr ähnlich. Ich weiß nicht ob Darolutamid jetzt besser wirkt als Xtandi. Allerdings wirkt Flutamid noch, wenn Bicalutamid nicht mehr wirkt.

  3. #3
    Registriert seit
    13.11.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.955
    Zitat Zitat von Georg_ Beitrag anzeigen
    ...Allerdings wirkt Flutamid noch, wenn Bicalutamid nicht mehr wirkt.
    Das ist falsch! In sehr seltenen Fällen kommt es bei Anwendung eines Antiandrogens wie Enzalutamid zu einem PSA Progress, der bei Absetzen des Antiandrogens wieder abnimmt (Antiandrogen Withdrawal Syndrome). Je nach Vorbehandlung liegt dieser Effekt bei Enzalutamide um die 3-6%. Die Wahrscheinlichkeit, dass dann noch ein anderes Antiandrogen wirkt, ist wiederum gering, womit man wertvolle Zeit verliert, wenn es schiefgeht. Deshalb ist das keine gute klinische Praxis, wenn noch andere Therapieansätze, wie beispielsweise Docetaxel, Cazitaxel, Olaparib, Lu177-PSMA ect. vorstellbar wären.
    if nothing's fails, it's not real life

  4. #4
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.518
    Ich denke nicht, dass dies falsch ist. In einer Fallstudie hat sich das gezeigt: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31849389/ Offenbar besteht keine Kreuzresistenz zwischen Bicalutamid, Flutamid und Nilutamid. Hier hat Bicalutamid nach Flutamid gewirkt: https://ascopubs.org/doi/abs/10.1200/JCO.1997.15.8.2928 Es gibt noch mehr Quellen dazu, z.B. Goa unter Punkt 4.5.1 https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/9606617/ Hier wird über Nilutamid nach Bicalutamid oder Flutamid berichtet https://ascopubs.org/doi/abs/10.1200...source=TrendMD und https://ascopubs.org/doi/abs/10.1200...source=TrendMD

  5. #5
    Registriert seit
    18.04.2018
    Ort
    Raum Zürich
    Beiträge
    676
    Letztes Jahr war dieses Thema auch kurz hier gestreift und nachzulesen in Beitrag #7.:

    Prior switching to a second-line nonsteroidal antiandrogen does not impact the therapeutic efficacy of abiraterone acetate in patients with metastatic castration-resistant prostate cancer: a real-world retrospective study. Asian J Androl. 2018 Nov-Dec; 20(6): 545–55.

    In 9/21 Fällen war Flutamid noch wirksam nach Bica Resistenz. Aber wie LowRoad vermutet. geht es heutzutage erst mit Enzalutamid weiter nach Bica Resistenz (oder mit Abi).
    Ob da Flutamid auch in diesem speziellen Fall auch nochmals in Betracht käme, wo Enza auch schon durch ist, da wage ich keine Empfehlung.

    Heinrich

  6. #6
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.518
    In meinem Beitrag #2 hatte ich überlegt, ob Darolutamid nach Xtandi noch Wirkung zeigen wird. Es sind ja beides Antiandrogene, die eine ähnliche Wirkungsweise haben. Ich denke aber, es kann einen Versuch wert sein. Dies, da die alten Antiandrogene, nämlich Bicalutamid, Flutamid und Nilutamid, eben doch noch Wirkung zeigten obwohl sich vorher Resistenz gegen ein anderes Antiandrogen gebildet hatte.

  7. #7
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    1.020
    Zitat Zitat von Georg_ Beitrag anzeigen
    In meinem Beitrag #2 hatte ich überlegt, ob Darolutamid nach Xtandi noch Wirkung zeigen wird. Es sind ja beides Antiandrogene, die eine ähnliche Wirkungsweise haben. Ich denke aber, es kann einen Versuch wert sein.
    Diese Überlegungen sind Gegenstand der Forschung !
    Die Wirkung, dass Darolutamid das Wachstum von Enzalutamid-resistenten Prostatakrebs in einigen Fällen verzögern kann, wurde z. B. in dieser präklinischen Studie festgestellt:

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28851578

    In this study we evaluated the novel drug darolutamide in preclinical models of prostate cancer. We found that darolutamide delays growth of enzalutamide-resistant prostate cancer, in particular in cells with mutated forms of the androgen receptor after previous treatment. Our data supports further evaluation of darolutamide in clinical trials.”

    „In dieser Studie haben wir das neuartige Medikament Darolutamid in präklinischen Modellen von Prostatakrebs bewertet. Wir fanden heraus, dass Darolutamid das Wachstum von enzalutamidresistentem Prostatakrebs verzögert, insbesondere in Zellen mit mutierten Formen des Androgenrezeptors nach vorheriger Behandlung. Unsere Daten unterstützen die weitere Bewertung von Darolutamid in klinischen Studien.“

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Allerdings, bis aussagekräftige klinische Studien zur Anwendung von Darolutamid nach Enzalutamid vorliegen, das wird noch ein paar Jahre dauern.


    Anderes Thema: Klinische Studien in denen „ Darolutamid versus Enzalutamid“ untersucht wurde oder wird, sind mir nicht bekannt.
    Lediglich vergleichende Auswertungen der großen Studien zu Enzalutamid, Apalutamid und Darolutamid, Schwerpunkt Nebenwirkungen.


    Franz

  8. #8
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.518
    Hartmut möchte wahrscheinlich nicht warten, bis in vielen Jahren Studienergebnisse vorliegen. Ich denke, es ist kein größeres Risiko, das Medikament zu wechseln. Wenn der PSA Wert weiter steigt, so schlägt es nicht an und man muss etwas anderes einsetzen. Wenn der PSA Wert fällt, kann man erstmal zufrieden sein.

  9. #9
    Registriert seit
    27.10.2018
    Ort
    Hessen nähe Fulda
    Beiträge
    35
    Hallo Georg,
    genau so sehe ich das auch, habe Ende April Termin beim Urologen, werde das mal konkret ansprechen. Wird daran scheitern wie Du schon geschrieben hast:

    Mein Urologe würde mir das Medikament auf keinen Fall verschreiben, weil er Angst hat, dass die Krankenkasse die Kosten für das teure Medikament von ihm wegen falscher Indikation einfordern würde.

    An sich schade wenn es mal wieder am Geld scheitert. Zur Zeit hätte ich echt Angst eine Chemo zu machen.

    Viele Grüße
    Hartmut

  10. #10
    Registriert seit
    27.10.2018
    Ort
    Hessen nähe Fulda
    Beiträge
    35
    Hallo zur Info,

    lt. Bayer soll Nubeqa Anfang Mai in Deutschland verfügbar sein. Der Preis liegt deutlich unter dem amerikanischen ( 12 000 Dollar), soll hier nicht mehr kosten wie Xtandi.

    Viele Grüße
    Hartmut

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •