Seite 2 von 23 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 228

Thema: PSA Anstieg nach 10 Monaten?

  1. #11
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    479
    gerade von dir lieber Konrad tröstende und aufbauende Worte zu erhalten beschämt mich...danke dir und wünsche dir das es dir gut geht! Ich weiss es alles, ich muss es nur einfach sortieren, jetzt die ganzen Formalitäten die mit der Übergabe an den Nachfolger verbunden sind zu erledigen und hoffentlich nach 50 Jahren intensiver Arbeit in der Rente ruhiger zu leben.
    Ich versuche mich von den Sorgen zu lösen und melde mich wieder. Momentan bin ich auf der Suche nach einem Urologen an der Costa Blanca wo wir vielleicht auch PSA messen lassen könnten damit wir zeitlich nicht so gebunden sind. Es gibt dort einen Dr. Keul in unserer Nähe. Ich las einige Artikel über ihn und mein Mann wird sich bei ihm vorstellen.

  2. #12
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    CH 90... Appenzellerland
    Beiträge
    4.401
    Zitat Zitat von daniela3 Beitrag anzeigen
    ... Urologen an der Costa Blanca wo wir vielleicht auch PSA messen lassen könnten
    damit wir zeitlich nicht so gebunden sind. Es gibt dort einen Dr. Keul in unserer Nähe.
    Ich las einige Artikel über ihn und mein Mann wird sich bei ihm vorstellen.
    Sich einem weiteren Urologen vorstellen, mag sinnvoll sein, um später bei einem
    längeren Aufenthalt einen Arzt zu kennen. Muss ja nicht gleich PCa sein. Das gibt
    auch eine Zweitmeinung, aber damit hoffentlich keine weitere Verunsicherung,
    egal ob an der Costa Blanca oder an der Grauen Küste.
    Dort PSA-messen wird aber gerade jetzt gar nichts helfen, weil diese 0.02ng/ml im
    im alleruntersten Teil des Messbereiches sind, in dem die Abweichungen zwischen
    dem einen und dem anderen Labor am stärksten zur Geltung kommen.
    Mangels Vergleichsbasis würde dieser Wert alleine dastehen und wäre wertlos.

    Ach, besser lasst ihr diese PSA-Frage erst mal ruhen, es gibt sonst genug zu tun.

    Let the good times run!
    Konrad

  3. #13
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    479
    so war es auch gedacht, für später, wenn wir länger da sind. Sollten die Werte so bleiben müsste man sich nicht darauf einstellen alle drei Monate nach D zu fahren, und wie du sagst, es wäre nicht verkehrt auch dort einen Urologen in der Nähe zu haben.

  4. #14
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.199

  5. #15
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    479
    danke Hartmut, genau die Seite fand ich auch. Es ist ja bei uns um die Ecke (Javea). Kennst du ihn vielleicht? Wir haben unseren befreundeten Urologen in Off. Es ging nur darum vielleicht auch in Spanien PSA zu messen und nicht deswegen jedesmal heimfahren zu müssen.

  6. #16
    Registriert seit
    14.04.2013
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    211

    PSA-Verlaufsbestimmung nach Umzug

    Hallo Daniela,

    Ihr kennt die gute alte Regel PSA immer im gleichen Labor... Nur was, wenn man umzieht?

    Ich hatte vor einigen Jahren das gleiche Problem.

    OP 08/2011 in Bad Soden, erste PSA Bestimmung dort nach 3 oder 4 Monaten, bald darauf Umzug nach Norddeutschland. Ein paar mal bin ich noch in den Taunus gefahren, um dort den PSA messen zu lassen. Kein Problem, wenn man eh dort zu tun hat. Aber nur dafür hinfahren?

    Also habe ich dann irgendwann den PSA einmal an der altbewährten Stelle, dann kurz darauf in einem neuen Labor am neuen Wohnort messen lassen. Wenn die 2. Messung auf den gleichen Wert kommt, ist das neue Labor gewissermaßen "geeicht", und ab dann ist sowieso nur noch der Verlauf wichtig.

    Kostet einmal extra für die Doppelmessung, spart ab da viele Fahrtkosten. Funktioniert zugegebenermaßen nur so richtig gut, wenn beide Labore wirklich zum gleichen Ergebnis kommen.

    Credits für diese schlaue Idee an meinen Urologen in Bad Soden.
    Gruß, Rastaman

  7. #17
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    479
    so ähnlich haben wir es auch vor....vorausgesetzt die Werte bewegen sich auf einem ähnlichen Niveau. Falls sonst keine Beschwerden vorliegen kann man es bestimmt paralell messen lassen, es sind immerhin 2000Km einfache Fahrt die man zu fahren hat.

  8. #18
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    CH 90... Appenzellerland
    Beiträge
    4.401
    Zitat Zitat von daniela3 Beitrag anzeigen
    so ähnlich haben wir es auch vor....vorausgesetzt die Werte bewegen sich auf einem ähnlichen Niveau. Falls sonst keine Beschwerden vorliegen kann man es bestimmt paralell messen lassen, es sind immerhin 2000Km einfache Fahrt die man zu fahren hat.
    Falls die PSA-Werte tatsächlich zu steigen begännen, und ihr längere Perioden an beiden Orten verbringen möchtet, wären zwei paralell geführte Messreihen kein Problem. Ganz einfach auf Logaithmenpapier mit vier Dekaden auftragen, und die Beziehung der beiden Messreihen wird offensichtlich. Ohne jede Mathematik.

    Logarithmenpapier ausdrucken:
    http://www.papersnake.de/logarithmen...logarithmisch/

    Massgebend ist nicht so sehr der absolute Wert, sondern die Verdoppelungszeit, die sich auf dem Logarithmuspapier als mehr oder weniger steile Gerade darstellt.
    Nur bitte nicht Werte aus zwei Laboren zusammen in Myprostate.eu eintragen. Das gibt ohne Korrektur der einen Messreihe ein wüstes Kuddelmuddel.

    Nur eben: Bei den gegebenen 0.02 als alleinigem Messwert <0.01 ist kein Messwert) lässt sich aus einem Fremdlaborwert keinerlei Hinweis ziehen. Diesmal plant ihr drei Wochen nach Spanien zu gehen. Danach ist genug Zeit, zuhause zu messen. Das Ganze interessiert nur dann, wenn sich ein weiterer Anstieg einstellen sollte. Dann hättit ihr genug Zeit, Vergleichswerte zu nehmen, wir von Rastaman vorgeschlagen.

  9. #19
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    479
    ach Konrad, du bist so super)

    du bringst alles auf den Punkt, erklärst uns die Zusammenhänge so simpel dass man es richtig verstehen kann, danke dafür und genauso werden wir es machen!

    Ich hab schon überlegt wie ich es auf myprostate anstelle (dachte mir 2 getrennte Tabellen reinzustellen), sollten die Werte wirklich unterschiedlich werden.

  10. #20
    Registriert seit
    03.11.2008
    Ort
    Berlin/Spanien
    Beiträge
    37
    Hallo daniela3,
    ich lass den PSA Wert schon jahrelang direkt im Labor feststellen. Vormittags Blutabnahme, nachmittags kommt per Mail das Ergebniss. Kostet 25 Euros.
    Laboratorios González S.L.
    c/ Vicente Andres Estelles 2
    03700 .- Dénia (Alicante)

    Gruss poliol

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •