Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Reinhard ist tot

  1. #1
    Registriert seit
    01.05.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.511

    Reinhard ist tot

    Leider wieder eine traurige Nachricht:
    Ich habe vom Schwiegersohn von Reinhard Schwabe die Mitteilung bekommen, dass Reinhard gestern verstorben ist.
    Und wieder muss ein Versterben in den Zusammenhang der Folgen einer Prostatakrebs-Erkrankung inkl. der therapeutischen Bemühungen gestellt werden.
    Reinhard, im Forum lange Jahre als Reinhardo bekannt, kämpfte bereits seit 2001 gg. den PK. Seine meist kritischen, gut geschriebenen Beiträge haben die Diskussionslandschaft immer belebt, auch wenn man nicht immer seiner Meinung sein musste.
    Rudolf

  2. #2
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.408
    Wenn es auch eine traurige Nachricht ist ich lese aus der Nachricht das er mit PK und therapeutischen Maßnahmen noch 15 Jahre hatte. Auf mich selbst bezogen wäre das fast schon Optimal. Entschuldigung das ich so reagiere.

  3. #3
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    Stadtgrenze Hamburg
    Beiträge
    1.080
    Zitat Zitat von RuStra Beitrag anzeigen
    Und wieder muss ein Versterben in den Zusammenhang der Folgen einer Prostatakrebs-Erkrankung inkl. der therapeutischen Bemühungen gestellt werden.
    Rudolf
    Das Versterben ist traurig, diesen Satz verstehe ich allerdings nicht - es sei denn, Du wüsstest Einzelheiten, die darauf hindeuten, dass der Todesfall auf Grund einer Therapie gegen PK eintrat.
    Denn wenn ich das richtige Profil gefunden habe, dann war Reinhard 85 Jahre alt, da kommen evtl. auch andere Ursachen in Frage.

    Wie dem auch sei...er möge seinen Frieden gefunden haben.

    Uwe

  4. #4
    Registriert seit
    03.03.2014
    Beiträge
    233

    Schade

    Mein Beileid.

    Jack

    Zitat Zitat von RuStra Beitrag anzeigen
    Seine meist kritischen, gut geschriebenen Beiträge haben die Diskussionslandschaft immer belebt, auch wenn man nicht immer seiner Meinung sein musste.
    Rudolf
    Rudolf, besser kann man es nicht formulieren. Ich habe seine Beiträge und auch Lebensweisheiten zwar kritisch betrachtet, aber immer gerne gelesen.
    In besonderer Erinnerung habe ich sein Zitat "Nichts ist wie es ist, sondern alles ist wie es wird" (...)

  5. #5
    Registriert seit
    08.06.2006
    Beiträge
    724
    Danke, Reinhard....

    .....für den Scharfsinn und den "Ärger", den du hier häufig verbreitet hast.

    Ich habe mich stets köstlich amüsiert, wie sich einige Herren an diesem zähen und streitbaren Prostata-Rentner, der nie unter die Gürtellinie ging, die Zähne ausgebissen haben.

    Diese verkeimte Republik der angepassten Ja-Sager, Filzsohlenhengste und von "political-correctness"-Gesalbten hat nun eine kritische und unangepasste Stimme weniger; ich selbst habe ihn als stets höflichen und freundlichen Zeitgenossen in der Selbsthilfe Berlin kennenlernen dürfen.

    So bleibt er in Erinnerung, und er wird dort, wo er nun ist, weiter alle zur Weissglut treiben, die ihm nicht gewachsen sind.

    Ein letzter Gruss and see you in heaven.......

    Reinhard

  6. #6
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    CH 90... Appenzellerland
    Beiträge
    4.401
    Ja, lieber Spertel,
    ich war einer von jenen, die sich über Reinardo regelmässig geärgert haben,
    z.B. mit diesem Satz in Beitrag #4 zu meinem nun schon über vier Jahre alten Blog:
    Zitat Zitat von Reinardo Beitrag anzeigen
    Der PSA-Wert verliert bei hohem Gleason daher an Aussagekraft
    Der Satz war zwar falsch, hat mich aber auf den Kern der PSA gestossen, das Konzept der Verdoppelungszeit.
    So hat mir Reinardo mit vielen, auch mit falschen Aussagen geholfen, den PCa zu verstehen.

    Doch halt? War das alles falsch?
    Reinardo hat immerhin die Primärdiagnose um 15 Jahre überlebt
    und zudem ein hohes Alter erreicht. Was er gedacht und sich angetan hat,
    kann so falsch nicht gewesen sein.


    Danke Reinardo, für's querdenken.
    Hvielemi/ Konrad



    @Ralf:
    Kannst Du bitte das harsche "gesperrt" in Reinardos Profil entfernen?
    Er richtet nun keine Kontroverse mehr an.

  7. #7
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.220
    Tut mir leid um Reinardo (Reinhard)
    Wir kannten uns persönlich, und hatten Kontakt in Spanien, wo er oft war. (130 Km entfernt von uns).
    Einige Freunde (insbesondere Harald) fanden es nicht gut. Sie waren Todfeinde daher habe ich nicht zu viel Wind darum gemacht.
    Reinhard war sehr direkt, und war leider nicht so humorvoll wie ich.
    Ich habe auch sehr viele pers. Emails von ihm erhalten, die die nicht immer meiner Auffassung entsprachen. Ich werde die nun nicht mehr löschen.
    Er hat mich /uns aber akzeptiert, deshalb entferne ich mein Avatar nun einmal nicht.
    Die Angehörigen werden es verstehen, und werden niemal böse auf mich sein.

    Ruhe in Frieden ,lieber Reinhard!

    Lieben Gruss
    hartmut

  8. #8
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    CH 90... Appenzellerland
    Beiträge
    4.401
    Zitat Zitat von Hartmut S Beitrag anzeigen
    Tut mir leid um Reinardo.
    Einige Freunde (insbesondere H...) fanden es nicht gut. Sie waren Todfeinde ...
    Lass ruhen, lieber Hartmut,
    "Todfeinde" ist kein passendes Wort in einem Nachruf.
    Der eine kann nicht mehr schreiben, wir gedenken seiner ohne Bitternis.
    Der andere will seit zwei Wochen nicht mehr schreiben.
    Nun ist Frieden.

    Konrad

  9. #9
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.220
    Oh ja.
    Bitte entschuldigt meine Wortwahl!

    Lieben Gruss
    hartmut

  10. #10
    Registriert seit
    19.05.2006
    Ort
    Großbritannien
    Beiträge
    590
    Zitat Zitat von spertel Beitrag anzeigen
    Danke, Reinhard....

    .....für den Scharfsinn und den "Ärger", den du hier häufig verbreitet hast.

    Ich habe mich stets köstlich amüsiert, wie sich einige Herren an diesem zähen und streitbaren Prostata-Rentner, der nie unter die Gürtellinie ging, die Zähne ausgebissen haben.

    Diese verkeimte Republik der angepassten Ja-Sager, Filzsohlenhengste und von "political-correctness"-Gesalbten hat nun eine kritische und unangepasste Stimme weniger; ich selbst habe ihn als stets höflichen und freundlichen Zeitgenossen in der Selbsthilfe Berlin kennenlernen dürfen.
    Ruhe er in Frieden! Ich stimme dir zu, Spertel, er war streitbar und zäh, sicher auch unangepasst, aber seine oft selbstherrlichen und jede ihm gegenüber kritische Stimme abkanzelnde Haltung war nicht immer leicht zu schlucken. Schön, dass er es so gemacht hat, aber auch schön, dass man sich ihm entgegenstellen konnte (oder auch "musste"). Ich bin sicher, dass du Recht hast mit deiner Einschätzung des realen "Reinhards", aber der Reinhardo war schwer zu verkraften und hat auch - vielleicht ungewollt - so manche falsche Fährte gelegt. Deine kühl-analytische Haltung fehlte ihm wohl. Es sei ihm verziehen und Hut ab vor seiner (Über)lebensleistung!
    Gruß
    Wassermann

    PS: Was ist eine "verkeimte Republik"?
    Die Prostata, des Mannes Drüse,
    Dient den Spermien als Düse.
    Doch will der Tumor sie zerfressen,
    Liegt's im eigenen Ermessen,
    Ob du lässt sie dir entfernen
    Oder bestrahlen; gar mit Kernen?
    Gehörst du zu den richtig Schlauen,
    Die den Doktoren sehr misstrauen,
    Bewahrst du dir deinen Hùmor.
    Und stirbst glücklich mit dem Tùmor
    Doch:
    Egal ob Raubtier oder Haus-
    tier,
    so leicht kriegst du das nicht raus
    hier.
    Somit komm ich zu dem Schluss:
    Der Krebs macht einigen Verdruss.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •