Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 45

Thema: Nach 7 Jahren steigt mein PSA-Wert....was kommt erneut auf mich zu....?

  1. #11
    Registriert seit
    25.04.2009
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    33
    Hallo Harald,
    danke für die schnelle Anttwort....ich schreibe hier am Tablet....muss wohl den anderen nehmen, dann finde ich auch, wie ich eine PN verschicken kann. Solltest du mir mehr zu deiner Erfahrung schreiben wollen, würde ich mich freuen.
    MICHI1hat es gerade erfolgreich und ohne Nebenwirkungen hinter sich....vielleicht schreibt er mir.
    Gruss Josef

  2. #12
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    82
    Zitat Zitat von Michi1 Beitrag anzeigen
    Nachdem bei mir 0,32 festgestellt wurde, ein Jahr nach OP, wurde mir eine Bestrahlung empfohlen. Hatte dann 35 Stück ohne überhaupt gemerkt zu haben das ich Bestrahlt wurde. Jetzt ist mein PSA Wert wieder auf 0,07. Also keine Angst vor der Bestrahlung es kann nur Besser werden.
    Hallo Michi,
    von einem Erfolg der Bestrahlung jetzt schon zu sprechen , ist es viel zu früh.
    Und Aussagen wie -es kann nur besser werden - sollte man nicht verallgemeinern
    Leider profitieren nicht gerade viele vom Erfolg einer Bestrahlung.
    Dir wünsche ich das Dein Wert auf Dauer stehn bleibt.

    Richard

  3. #13
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.274
    Ich bin da ein wenig positiver Eingestellt und würde hier im Forum keinen von irgend etwas abraten nur weil man etwas von anderen gehört hat. Gerade hier sollten wir uns gegenseitig unterstützen und Aufbauen.

  4. #14
    Registriert seit
    25.04.2009
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    33
    Michi1 wenn es doch viel mehr Leute mit einer positven Einstellung geben würde....auch mir gelingt es nicht oft nur positiv zu denken!
    Mir hat deine Beschreibung in der PN sehr geholfen.
    Danke nochmals!
    Wie es bei mir weitergeht werde ich sehen, wenn ich weiss, ob sich Bestrahlung und Pnp vertragen.
    Gruss Josef

  5. #15
    Harald_1933 Gast
    Moin Josef,

    meinst Du mit Pnp Polyneuropathie?

    Gruß Harald

  6. #16
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    CH 90... Appenzellerland
    Beiträge
    4.401

    "positiv" Denken?

    Zitat Zitat von espero45 Beitrag anzeigen
    ...auch mir gelingt es nicht oft nur positiv zu denken!
    Du solltest "nicht nur positiv denken", sondern auch die fraglichen
    Seiten für einen Therapieentscheid in Betracht ziehen, wie Du es
    richtigerweise bezüglich deiner PNP(?) tust. Vielleicht gelingt es,
    nach Haralds Entschlüsselung noch den einen oder anderen Rat zu
    bekommen bezüglich der Verträglichkeit von Gammastrahlen mit PNP.


    Solche Sätze hingegen ...
    ... es kann nur Besser werden.
    ... sind nicht nur falsch, sondern schlicht gelogen.
    Sie bieten weder Rat noch Halt.

    Carpe diem!
    Konrad
    Meine Beiträge schreibe ich als CRPCa-betroffener Laie.

    [1] Mein PSA-Verlauf graphisch auf myprostate.eu
    [2] Meine PK-Historie auf Myprostate.eu
    [3] PSA-Verlaufsanalyse 2003-2013 nach Glättli (Was ist PSA-Alert?)
    [4] PSMA-PET/CT vom 04.07.2012: Paraaortale Lymphmetastase
    [5] PSMA-PET von 08.2016 vor PSMA-RLT, danach 03.2017, sowie 05.2017

  7. #17
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.274
    Ob das falsch oder gelogen ist, ist mir eigendlich egal. Ich denke halt so und mache mich nicht mit etwas negativen kaput. Das Leben ist so schön auch wenn man "krank" ist.

  8. #18
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    CH 90... Appenzellerland
    Beiträge
    4.401
    Zitat Zitat von Michi1 Beitrag anzeigen
    Ob das falsch oder gelogen ist, ist mir eigendlich egal.
    Du darfst gerne "positiv" denken, soviel Du willst.
    Es ist aber nicht egal, ob Du lügst oder nicht,
    wenn Du an einen Mitbetroffenen schreibst,
    der Rat sucht.

    Carpe diem!
    Konrad
    Meine Beiträge schreibe ich als CRPCa-betroffener Laie.

    [1] Mein PSA-Verlauf graphisch auf myprostate.eu
    [2] Meine PK-Historie auf Myprostate.eu
    [3] PSA-Verlaufsanalyse 2003-2013 nach Glättli (Was ist PSA-Alert?)
    [4] PSMA-PET/CT vom 04.07.2012: Paraaortale Lymphmetastase
    [5] PSMA-PET von 08.2016 vor PSMA-RLT, danach 03.2017, sowie 05.2017

  9. #19
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.274
    Ist es eine Lüge wenn ich so denke das es nur Besser werden kann ? Hätte ich "es könnte" schreiben sollen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  10. #20
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    CH 90... Appenzellerland
    Beiträge
    4.401
    Zitat Zitat von Michi1 Beitrag anzeigen
    Ist es eine Lüge wenn ich so denke das es nur Besser werden kann ?
    Nein, Michi, wäre ist keine Lüge, wenn Du mitteiltest, dass Du denkest,
    "das es nur Besser werden kann"(sic!).

    Du hattest aber geschrieben:
    Also keine Angst vor der Bestrahlung es kann nur Besser werden.
    Und das ist schlicht falsch, und wohl auch gelogen,
    denn Du solltest aus deinen Arztgesprächen vor deiner
    eigenen Bestrahlung wissen, dass das so nicht stimmt.
    So funktionert "Selbsthilfe" nicht.


    Nimm den Tag!
    Konrad

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •