Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Vorstellung FlorianM

  1. #11
    Registriert seit
    26.09.2016
    Ort
    München
    Beiträge
    71

    Wie äußern sich eigentlich Knochenschmerzen

    Kann mir eigntentlich jemand sagen, wie sich Knochenschmerzen anfühlen?
    So blöd es klingt - ich kenne und habe viele Arten von Schmerzen, aber oft fällt es mir schwer sie genau zuzuordnen.
    Sowohl nach dem Ort als auch nach der Art. Da sind andere einfach geschickter

    Ich habe seit ein paar Tagen Schmerzen im Oberarm.
    Ich würde ja sagen entfernt ähnlich zu einer Sehenscheidenentzündung, nur eben grob lokalisiert am Trizeps nahe des Ellenbogen.
    Dazu würde ich subjektiv sagen ein recht hoher Muskeltonus.

    Können das nun Knochenschmerzen sein?

    Danke,
    Florian

  2. #12
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.511
    Florian,

    Knochenmetastasen sind meist an der Wirbelsäule, Rippen, Brustkorb, Beckenknochen. Im Arm oder in den Beinen sind sie nach meiner Kenntnis selten.

    Georg

  3. #13
    Registriert seit
    26.09.2016
    Ort
    München
    Beiträge
    71
    Hallo beisammen.

    Nachdem es eine Weile still geworden ist aus meiner Richtung, hier ein knappes Update von mir:

    Am 31.1.2017 wurde die Prostata entfernt.
    Nachdem die ersten Tage nach der OP echt hart waren, habe ich mich nun doch ganz gut erholt.
    Geblieben ist mir ein überempfindliches linkes Bein. Unheimlich.

    OP hinter mir - folgerichtig bin ich auch den suprapubischen Katheter los! Juhu!!!
    Die Kontinenz ist erstaunlich gut, was mich sehr freut.

    Viele Grüße
    Florian

  4. #14
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    CH 90... Appenzellerland
    Beiträge
    4.401
    Herzliche Gratulation zur gelungenen RPE und insbesondere
    zur Wiedererlangung der korrekten Blasenfunktion.

    Das mit dem Bein könnte ein Lymphstau sein.
    Ist es denn dicker als das Andere bzw. geschwollen?


    Nimm den Tag!
    Konrad

  5. #15
    Registriert seit
    26.09.2016
    Ort
    München
    Beiträge
    71
    Danke Konrad!


    Das Bein hat eine komische Entwicklung hinter sich:

    Nach der OP, bei der auch mit PDA betäubt wurde, konnte ich das linke Bein erst kaum bzw. nicht spüren.
    Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus wurde es dafür so schmerzhaft, daß ich selbst mit stärkeren Schmerzmitteln nicht mehr schlafen konnte.

    Also hat man mich direkt wieder ins Krankenhaus einbestellt.
    Dort hat man - wie auch deine Idee war - die Schwellung angesehen und die Beine verglichen.
    Außerdem eine CT gemacht, mich zu den Neurologen geschickt, eine MRT gemacht...
    Um dann festzustellen, daß nichts ist außer einer Überempfindlichkeit des Unterschenkels und möglicherweise ein Prellung (!) bei der Wirbelsäule.
    Da fragt man sich, ob man zwischenzeitlich von der Trage gefallen ist

    Inzwischen ist die Überempfindlickeit in den Oberschenkel gewandert. Recht unangenehm, aber andererseits gibt es Schlimmeres.

    Viele Grüße
    Florian

  6. #16
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    494
    morgen Florian,
    es braucht alles Zeit...Hauptsache die Op ist hinter dir und der Katheter weg. War es eine da Vinci Op? Ich habe damals vor fast 2 Jahren einige Männer gesehen die nach der Op (da Vinci) diverse Probleme mit Schwellung von einem Bein (oder auch Gefühlsstörung) hatten.

  7. #17
    Registriert seit
    26.09.2016
    Ort
    München
    Beiträge
    71
    Moin Daniela,

    da hast du datürlich recht. Ich bin wirklich sehr froh!
    Es war eine klassische OP. Vergleicht man die Beine, kann man da keinen Unterschied sehen.

    Viele Grüße
    Florian

  8. #18
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    494
    morgen zurück! Das wird schon alles werden...wenn ich mich an die Zeit nach der Op erinnere, an die infizierte Lymphozele und die Zeit als das 1 Atb nicht gewirkt hat und das warten bis endlich das andere (Vanco) das Fieber gesenkt hatte. Es war keine schöne Zeit.
    Aber danach ging es nur bergauf und das ziemlich schnell. Kontinenz und Potenz wie ohne Op und fit ist mein Mann seit er nicht mehr arbeitet (und dadurch mehr Zeit für Sport hat) als wäre er nie krank, er ist wirklich topfit und fühlt sich auch sehr sehr gut. Puls um die 40-50, Blutdruck auch super...nur halt der Blick auf die PSA Werte bringt uns auf den Boden der Tatsachen zurück. Irgendwann geht es mit der Therapie weiter, das kennen die meisten hier sehr gut. Auf der anderen Seite gibt es wirklich wesentlich schlimmere Krebsarten womit wir ständig durch Freunde und Bekannte die betroffen sind konfrontiert werden.
    Du bist wirklich sehr jung und hast Pech mit der Diagnose-aber du hast eine prima Einstellung und das ist richtig so. Ich wünsche dir gute Genesung und schicke auch LG!

  9. #19
    Registriert seit
    26.09.2016
    Ort
    München
    Beiträge
    71
    Das klingt natürlich super!
    Ganz so schön wirds bei mir nicht werden, aber heute will ich nicht meckern - der Sommer kommt

  10. #20
    Harald_1933 Gast
    Moin moin,

    zu moin moin - hier -

    Gruß Harald

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •