Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Mut und Hoffnung

  1. #11
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    1.848
    Ein Problem habe ich noch und das ist die Inkontinenz.
    Nein! - - - - nun warte doch erst einmal ab.
    Diese OP macht mein Arzt auch, aber erst nach 2 Jahren, wenn es gar nicht mehr geht.
    Ich glaube, da wird dann Botox verwendet, oder so ähnlich.

    Er hatte leider nicht so viele Erfolge damit erzielt, dass es die GK voll übernimmt.
    (Nur auf Antrag).
    Aber der Erfolg war da.
    http://www.klinikverbund-suedwest.de...r_Urologie.pdf

    Gruss
    hartmut

  2. #12
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    23
    Lieber Hartmut
    den Beitrag von Muggelino als „psychoquatsch“ zu bezeichnen finde ich ist unterste Schublade.
    Gut jeder kann nur mit dem Niveau antworten das er hat.

    Ich finde den Beitrag „Von den Vorteilen einer Krebserkrankung“ im Forum Prostatakrebs und Psyche
    sehr gut.
    Die gesunde Lebensweise in den Vordergrund zu stellen ist bei vielen nicht so gut angekommen.
    Ich würde schreiben jeder sollte das machen was ihn glücklich macht.
    Dich macht es glücklich mit einem PS starken Auto 5000km bis nach Spanien zu fahren und dann mit einem Bot auf dem Meer zu schippern. OK sollst du machen dann stirbst du vielleicht eher glücklich bei einem Verkehrsunfall als unglücklich an deiner Krebserkrankung.
    Mich macht es glücklich täglich mit meinem Bike (ohne Motor) zu fahren oder in der Natur zu wandern. Mein großes Auto stand nur noch rum ich habe es jetzt verkauft und bin sehr glücklich darüber.
    So unterschiedlich ist das was die Menschen glücklich macht.
    Gesunde Lebensweise ist relativ. Den Menschen was vorzuschreiben ist einengend,
    Die Menschen sind zu verschieden.
    Ich denke gerade als Krebskranker ist man erst richtig angekommen, wenn ich nicht nach Büchern über Ernährung bei Krebs Ausschau halte die gibt es zu Hauf.
    Ich esse und trinke das was mir schmeckt und was mir guttut.
    Es wäre müßig es hier reinzuschreiben, weil es eben meine persönliche Ernährung ist.

    Viele Grüße
    Biker61


  3. #13
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    1.848
    Auch du hast natürlich Recht, lieber Biker, was das Wort „psychoquatsch“ betrifft.
    Nicht jeder hat jeden Tag einen guten Tag.
    Ich war sauer, sehe aber dennoch keinen Grund für eine Entschuldigung, weil Detlef mich einen Pausenclown genannt hat.
    Ich bin zwar ein humorvoller Mensch, aber kein Clown.

    War es denn so schlimm, dass ich einmal nach der Profilbesichtigung nachgefragt habe, ob er ein Geistlicher ist?
    Sicherlich gibt es auch einige User hier, die dem Beruf nahestehen.
    Ich gehe auch noch in die Kirche. Zumindest am Weihnachten.
    Beruf: Schafmilchverkäufer, Fischer oder was weiss ich . . . .
    Dann hätte sich eine Nachfrage erledigt.

    Ansonsten glaube ich nicht an den Hokuspokus.
    Ich glaube auch nicht an einen römischen Philosoph Namens SENECA, der vor 2000 Jahren lebte.

    Meine Psyche hat sich bereits damals wieder stabilisiert. Dieses wünsche ich auch anderen Mitgliedern.
    Brauchen wir dafür dieses Unterforum?
    Ja, - weil viele nicht so ticken, wie ich.
    Und nur dafür entschuldige ich mich. für meine Wortwahl.
    Ich hoffe, dies beruhigt dich ein wenig, lieber Biker.
    Ich habe nicht vor, mich bei meiner Crew hier im Forum, wegen eines Users namens Muggelino unbeliebt zu machen.

    Den Rest deines Postings finde ich gut.
    Es muss nicht jeder alles haben.
    Auch ich hatte in meinem Leben viele Rückschläge.
    Auch eine Scheidung war dabei.
    In jungen Jahren musste ich sogar aufpassen. Dass mir der Strom nicht abgestellt wurde.
    Nicht weil ich auf See, oder bei der Bundeswehr war.
    Nein, weil ich kein Geld hatte. Es lieber für schnelle Autos und damals, manchmal für langweilige Frauen ausgegeben hatte. (Nein ich heiße nicht Trump)

    So, nun lass uns wieder zu den Problemen unserer Mitglieder zurückkommen.
    Es gibt nichts schlimmeres als eine Zeitung von Gestern.

    Gruss
    hartmut

  4. #14
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    517
    Lieber Hartmut,

    wollen wir den "Psychoquatsch" gegen den "Pausenclown" verrechnen und uns wieder vertragen?

    Ich war etwas ungehalten, weil es nicht das erste Mal war, dass du meine Beiträge ins Lächerliche ziehst.
    Es ist ja auch einfach, sich über Psyche, Meditieren, Heilströmen usw. lustig zu machen, es "Hokuspokus" zu nennen.
    Wenn du da nichts mit anfangen kannst, dann lass es doch einfach so stehen. Es ist nicht für dich geschrieben.

    Vielleicht bin ich hier auch falsch. Ich dachte, es wäre ein Selbsthilfeforum.
    Aber die meisten Beiträge gehen nur darum, welche Fremdhilfe zu empfehlen ist, welche Pillen und Behandlungen.
    Es scheint kaum jemand interessiert zu sein, sich selbst zu helfen. Ist ja auch viel einfacher, alles auf die Ärzte abzuwälzen.
    Auf das nächste Medikament zu hoffen (oder auch nicht zu hoffen - um Hoffnung sollte es eigentlich gehen in diesem thread, nicht um meine Berufe oder Michis Inkontinenz).
    Oder sich dem vermeintlichen Schicksal hinzugeben und den Heldentod zu sterben.
    Bitte nicht falsch verstehen: ich schätze die medizinische Seite dieses Forums sehr!
    Und dachte, ich könne sie ergänzen um psychische, energetische, spirituelle Aspekte.
    Aber hier scheint eine sehr materialistische Sichtweise vorzuherrschen.

    Viele Grüße,
    Detlef

  5. #15
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    1.848
    Vielleicht bin ich hier auch falsch. Ich dachte, es wäre ein Selbsthilfeforum.

    Natürlich nicht, lieber Detlev.
    Dann wäre ich hier auch falsch, und wir sollten ein eigenes Forum "zum streiten" erschaffen.


    Ja, lass es uns vergessen!

    Gruss
    hartmut

  6. #16
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    23

    ein Gutes Ende

    Zitat Zitat von Hartmut S Beitrag anzeigen

    Natürlich nicht, lieber Detlev.
    Dann wäre ich hier auch falsch, und wir sollten ein eigenes Forum "zum streiten" erschaffen.


    Ja, lass es uns vergessen!

    Gruss
    hartmut
    Ich freue mich sehr über die Beiträge von Hartmut und Muggelino.
    Ich wünsche allen viel Erfolg mit Prostata Krebs so glücklich zu leben wie es nur geht.
    Wir leben jetzt diese Tage bekommen wir nicht zurück.

    viele Grüße
    Biker61

  7. #17
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    1.848
    Hallo,

    dafür vergeben wir einmal den „danke button
    Einverstanden, lieber Detlef?

    Schade, dass es manchmal bei anderen Mitgliedern, die sich streiten, nicht so einfach geht.
    Frust und Rechthaberei sind oft die Ursache.
    Der eine mag Milch, der andere Tee.
    Es gibt zu unterschiedliche Menschen auf unserem Planeten.
    Es wird immer schwierig bleiben, alle unter einem Hut zu bringen.

    Trotz allen läuft es hier eigentlich ganz gut.
    . . . weil wir alle zusammen in einem Boot sitzen.
    In unserem Fall ist das Rettungsboot gemeint.
    Das lasst uns pflegen. Wasser (Milch) und Brot sind genug an Bord.
    Wenn es sein muss, packe ich auch noch Tee ins Boot.

    Gruss
    hartmut


  8. #18
    Registriert seit
    10.01.2018
    Beiträge
    1
    Ich vertraue auch vollkommen den Ärzten. Ich achte seit meiner Diagnose auf meine Ernährung und frischer Granatapfelsaft kann ich jedem nur empfehlen.
    Vor kurzem habe ich einen frischen Granatapfelsaft im Internet gefunden. Kaltgepresst, ohne Zucker und frei von Zusatzstoffe. Anbei einen Link:
    https://livefresh.de/cms/17-frischer...eurisiert.html

  9. #19
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    517

  10. #20
    Registriert seit
    20.07.2011
    Beiträge
    4.761
    Und ich kaufe die frischen Früchte beim hiesigen türkischen kleinen Supermarkt, und zwar das Kilo saure Granatäpfel für € 2.49 und das Kilo süße für € 2.99. Meine Frau pult sie aus und wir genießen es mit frischer Joghort vermischt ziemlich häufig. Frische Früchte haben alles, was zusammengemixte Saftorgien vielleicht nicht haben, und uns schmeckt es.

    Ganz früher habe ich öfters mal von mir selbst gepflückte Granatäpfel aus Knuts riesigem Garten in Andalusin verzehrt. Leider hat sich Knut vom Forum als aktiver User ausgeklinkt.

    Harald


    -

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •