Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 35 von 35

Thema: Die Zahl der Krebtoten sinkt - in den USA

  1. #31
    Registriert seit
    02.02.2016
    Beiträge
    54
    Für alle Interessierte und passend zum Thema:

    Ein aktuelles Statement zum Thema PSA-Test in einem Interview mit Prof. Dr. Markus Graefen, Martini Klinik Hamburg.

    Zitat: "...der PSA-Test ist immer eine individuelle Entscheidung."

    http://deutsch.medscape.com/artikelansicht/4905683


    MfG

    MD Weiss

  2. #32
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    368

  3. #33
    Registriert seit
    02.02.2016
    Beiträge
    54
    Kopieren Sie den Link und fügen Sie Ihn in Ihre Suchmaschine ein, dann müssten Sie einen freien Zugriff haben.

    MD Weiss

  4. #34
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    368
    Cool, das hat geklappt.
    Und Prof. Graefen spricht mir aus der Seele...

    Detlef

  5. #35
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    368
    Ein Beispiel dafür, dass auch die Martiniklinik nicht vor fehlerhaft designten Studien gefeit ist:

    Nach meiner OP dort gab man mir einen Fragebogen zu Ernährung und NEM, den ich gewissenhaft ausfüllte.
    Erst als ich wieder zuhause war, dachte ich über den Sinn dieses Fragebogens nach.
    Offensichtlich sollten Zusammenhänge zwischen Ernährung und PK erforscht werden.
    Nun hatte ich aber gleich nach der Diagnose, also 3 Monate vor der OP, meine Ernährung komplett umgestellt.
    Ich schickte eine Mail an die "Outcome Study Group" der Martiniklinik und wies darauf hin, dass man differenzieren müsste zwischen der Ernährung vor der Diagnose und Ernährung nach der Diagnose, da man sonst als Ergebnis bekäme, dass Granatapfelsaft, Brokkoli und Kurkuma Krebs auslösten.
    Aus der Antwort wurde ersichtlich, dass meine Bedenken gerechtfertigt waren, wenn sie auch falsch interpretiert wurden:
    Die Fragen zur Ernährung erheben wir erst seit kurzem und ich werde einmal anregen, ob wir die Bögen erneut nach der Prostata-

    Operation verschicken, um gezielt - wie in Ihrem Fall - nach einer Ernährungsumstellung zu fragen.
    Ich antwortete dann noch, dass nicht der Zeitpunkt der Op, sondern der der Diagnose ausschlaggebend sei, und habe dann nichts mehr davon gehört.

    Soviel zu Studien...

    Detlef

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •