Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 64 von 64

Thema: Jetzt wirds ernst :-(

  1. #61
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    1.567
    Zitat Zitat von Georg_ Beitrag anzeigen
    Christine,

    an sich soll man die Operation ordentlich ausheilen lassen bevor man eine Bestrahlung macht. Sonst sind die Nebenwirkungen deutlich höher. Siehe auch den "ersten Rat" dazu.

    Georg
    Das wurde mir auch gesagt. Ich hatte kein Zeitlimit erhalten.
    Werde die Bestrahlung zum Juni 2017 einleiten.
    Weil ich nett bin, werde ich vielleicht in seine Studie mit aufgenommen.

    Gruss
    hartmut

  2. #62
    Registriert seit
    12.01.2017
    Ort
    Haßloch in der Pfalz
    Beiträge
    120
    Von sofort war auch keine Rede. In ca. 6 Wochen soll die Bestrahlung beginnen.

  3. #63
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.129
    Christine,

    sechs Wochen ist "sofort". Im "Basiswissen" steht auf Seite 125: "Andererseits sollen nach einer Prostatektomie die Operationsnarben und -nähte gut verheilt sein, bevor man sie bestrahlt. Dafür wird im Allgemeinen eine Zeit von sechs Monaten angesetzt."

    Georg

  4. #64
    Registriert seit
    28.09.2016
    Ort
    Franken
    Beiträge
    28
    Hallo Christine,

    eine Bestrahlung kann durchaus 3 bis 4 Monate warten, sagte mein Urologe zu mir. Die Strahlenklinik der UNI-Erlangen meinte SOFORT, hat aber die Zeitverzögerung durchaus aktzeptiert und mich sehr gut beraten. In der Zwischenzeit halte ich ein Beckenbodentraining für die Kontinenz sehr wichtig. Bei mir hat sie geholfen - ich bin zu 98% dicht. Übrigens - nach der Bestrahlung soll? der Zustand der Inkontinenz oder Kontinenz sich nicht mehr verändern, oder vielleicht schlechter werden?

    Grüße

    Dirk

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •