Hallo Roland,

der Testosteronwert meines Vaters war im Dez. noch sehr hoch: 679 (Messung der urologischen Praxis, Einheit vermutlich ng/dl). Ich denke, das war sogar ein hoher Wert für sein Alter. Wenn ich richtig umgerechnet habe sind das 6,79 ng/ml.

Jetzt ist das Testosteron nach der Firmagon-Spritze innerhalb von ca. 2 Wochen auf 0,18(ng/ml) gefallen, liegt also im Kastrationsbereich.

Ich dachte, daß mein Vater viel mehr Nebenwirkungen bzw. Schwitzen habenmüßte. Aber er sagt, daß das Schwitzen in der Nacht nichtso schlimm ist.
Wie sich die NW der Hormonbehandlung weiter auswirken, also Muskelabbau, Kraftverlust.....das wird er wahrscheinlich erst später mit der Zeit bemerken (leider).

LG
Anita