Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 83

Thema: OP oder IMRT + ADT bei Hochrisiko PK

  1. #71
    Registriert seit
    03.03.2017
    Beiträge
    46

    Psma pet ct

    Hallo Ralf,

    anbei der richtige Link.
    Gruß
    Johan
    http://www.mriu.de/pdf/PT_Prostata_2...n_Rezidive.pdf

  2. #72
    Registriert seit
    15.04.2006
    Ort
    Landschaft Angeln
    Beiträge
    2.967
    Hallo Johan,

    danke für diesen Link. Ich habe ihn in die "Liste von PSMA-Kliniken" eingebaut.

    Ralf

  3. #73
    Registriert seit
    03.03.2017
    Beiträge
    46

    PSA Anstieg geht weiter

    Habe heute den neuen PSA-Wert erfahren, 0,51 ng/ml (nach RPE und aRT). Somit beträgt die VZ 6 Wochen. Morgen werde ich bei der KK einen Kostenübernahmeantrag auf eine PSMA PET-CT stellen. Hoffentlich bekomme ich zeitnah einen positiven Bescheid. In der Zwischenzeit kann ich prüfen, wo ich die PET-CT machen lasse (Entfernung ist nicht entscheidend). Gibt es Berichte über gute Erfahrungen?

    Best Grüße
    Johan

  4. #74
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    531
    Moins,

    ich habe das PSMA-PET-CT in Berlin machen lassen DTZ,
    hatte nach einer Woche schon einen Termin bekommen.

  5. #75
    Registriert seit
    29.07.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    190

    Kostenübernahme PSMA PET/CT

    Zitat Zitat von ElemanJ Beitrag anzeigen
    Habe heute den neuen PSA-Wert erfahren, 0,51 ng/ml (nach RPE und aRT). Somit beträgt die VZ 6 Wochen. Morgen werde ich bei der KK einen Kostenübernahmeantrag auf eine PSMA PET-CT stellen. Hoffentlich bekomme ich zeitnah einen positiven Bescheid. In der Zwischenzeit kann ich prüfen, wo ich die PET-CT machen lasse (Entfernung ist nicht entscheidend). Gibt es Berichte über gute Erfahrungen?

    Best Grüße
    Johan
    Mich wundert die immer wieder im Forum auftauchende Problemetik hinsichtlich einer Kostenübernahme oder eben nicht eines PSMA PET/CT. Mein Urologie hat -nach dem letzten PSA in Höhe von 0,49 ng/ml und seiner Vermutung eines Rezidives- sofort eine Überweisung in die Radiologie Abteilung des Klinikum der TU rechts der Isar in München für diese Untersuchung geschrieben. (s.a. mein Profil) Kosten waren kein Thema. Ich bin gesetzlich versichert und habe von meiner KK nie etwas gehört. Die Prostatektomie war 2006; die PSMA PET/CT-Untersuchung war im Januar 2018, festgestellt wurde ein maligner Lymphknoten, eine OP in M-Großhadern folgte und bis heute ist der PSA wieder < 0,07 ng/ml.

    Alles Gute, Volker
    Mein Beitrag zu myprostate.eu
    http://www.myprostate.eu/?req=user&id=124

  6. #76
    Registriert seit
    29.07.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    190

    Kostenübernahmeantrag auf eine PSMA PET-CT

    Zitat Zitat von ElemanJ Beitrag anzeigen
    Habe heute den neuen PSA-Wert erfahren, 0,51 ng/ml (nach RPE und aRT). Somit beträgt die VZ 6 Wochen. Morgen werde ich bei der KK einen Kostenübernahmeantrag auf eine PSMA PET-CT stellen. Hoffentlich bekomme ich zeitnah einen positiven Bescheid. In der Zwischenzeit kann ich prüfen, wo ich die PET-CT machen lasse (Entfernung ist nicht entscheidend). Gibt es Berichte über gute Erfahrungen?

    Best Grüße
    Johan
    Johan,

    nach Auskunft meines Urologen erfolgt nach Vermutung eines Rezidives eine Überweisung für ein PSMA PET/CT. So bei mir geschehen. Nach fast 9 Jahren nach Prostatektomie und in dieser Zeit bei Messungen < 0,07 ng/ml PSA stieg mein Wert auf 0,48 ng/ml (s.a. Profil) Dier Untersuchung mittels PSMA PET/CT erfolgte nach kurzer Wartezeit im Klinikum der Techn. Universität rechts der Isar in München und erbrachte die Sichtung eines malignen Lymphknoten im Bauchraum. Entscheidung zwischen Bestrahlung und OP erfolgte für eine Lymphadenektomie in M-Großhadern, dem Ort meiner Prostatektomie. Hinzufügen möchte ich noch, dass ich gesetzlich versichert bin, ich habe weder meine KK kontaktiert für eine Kostenübernahme, noch kam die KK auf mich zu. Die Untersuchung war demzufolge kostenlos.

    Alles Gute, Volker
    Mein Beitrag zu myprostate.eu
    http://www.myprostate.eu/?req=user&id=124

  7. #77
    Registriert seit
    03.03.2017
    Beiträge
    46
    Hallo zusammen,

    ich habe heute meine F18 PSMA PET-CT Untersuchung beim DTZ in Berlin gehabt, bei PSA 0,64ng/ml vor ca. 3 Wochen mit PSA VZ von 6 Wochen (berechnete PSA heute dürfte bei ca. 0,8 ng/ml liegen). Es wurde nichts gefunden. Eine etwas unverständliche Situation. Woher kommt der Anstieg mit dieser VZ?

    Wenige Tage zuvor hat die KK die Kostenübernahme abgelehnt (vom Bundesausschuss nicht zuglassen etc.). Eigentlich hatte ich vor die Kosten einzuklagen. Mit dem o.a. Ergebnis macht das wahrscheinlich wenig Sinn. Was meint ihr? Kennt jemand einen sachkundigen Anwalt, den ich fragen kann?

    Beste Grüße

    Johan

  8. #78
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.045
    So wie ich das verstehe sollte der individuelle negative Befund keinen Einfluß auf die Kostenübernahme haben. Die Entscheidungen zur Therapie und zur Kostenübernahme fallen ja vor der Untersuchung, und da die Kasse das vorher abgelehnt hat, können auch nur die Argumente eine Rolle spielen, die vorher im Raum standen.

  9. #79
    Registriert seit
    03.03.2017
    Beiträge
    46
    Martin, ich denke deine Überlegung ist richtig und juristisch logisch. Ich überlege jetzt wieder Klage einzureichen.
    Ich hätte jedoch auch gerne von anderen Forumsteilnehmern gewusst, ob und wie sie mit ihrer Klage erfolgreich waren. Hoffe, noch auf ein paar Tipps, ggf. auch eine Rechtsanwaltsempfehlung.

    Wann sollte ich eure Meinung nach wieder ein PSMA PET-CT Untersuchung machen? Bei PSA 2,0 ng/ml?

    Gruß

    Johan

  10. #80
    Registriert seit
    02.08.2019
    Ort
    M/V
    Beiträge
    96
    Hallo, wir schließen uns der Überlegung an. Auch wir haben Probleme mit der Kostenübernahme, obwohl eine ärztliche Begründung für die Notwendigkeit vorliegt.
    Martina

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •